Connect with us

Costa Rica

Eine Backpacking Reise durch Zentralamerika

Regenwälder, Faultiere und wunderbare Landschaft. So habe ich mir Costa Rica vorgestellt.

Die Leute aus Costa Rica werden als die glücklichsten Menschen der Welt bezeichnet. Das spricht ja für sich! Ich möchte mir Zentral-Amerika, beginnend bei Costa Rica insgesamt auch mal anschauen!

Mein Reiseplan

Ich lande in San Jose, Costa Rica und möchte zuerst nach Panama reisen und anschließend möglichst weit Richtung Nord-Osten.

Von San José in den Süden

Costa Rica (spanisch für „reiche Küste“, deutsch früher auch Kostarika) ist ein Staat in Zentralamerika, der im Norden an Nicaragua und im Süden an Panama grenzt. Im Osten ist er durch die Karibik und im Westen durch den Pazifik begrenzt. Das Land gilt als eines der fortschrittlichsten Lateinamerikas. So wurde die Armee bereits 1948 zugunsten der Förderung von Bildungs- und Gesundheitsprogrammen abgeschafft, das Land gewinnt knapp 100 % seines Strombedarfs aus regenerativen Quellen und der Ökotourismus wird stark gefördert. Rund 27 % der Landesfläche stehen unter Naturschutz.

Im Gegensatz zu vielen anderen Ländern der Region ist es seit den 1950er Jahren eine stabile Demokratie und blieb durch frühzeitige sozialpolitische Maßnahmen von der in Lateinamerika des 20. Jahrhunderts weit verbreiteten Problematik der sozialen Unruhen, Bürgerkriege und Diktaturen verschont. Angesichts damaliger bewaffneter Konflikte in benachbarten Ländern erklärte es 1983 seine „dauerhafte und aktive unbewaffnete Neutralität“ und wird auch als „die Schweiz Zentralamerikas“ bezeichnet. Wikipedia

Einreise nach Costa Rica über den International Flughafen bei San Jose

In diesem Artikel:

Ich fühle keinen großen Unterschied zu Mexiko, daher ist brauche ich keine Eingewöhnungsphase. Daher schaue ich mich erst kurz in San Jose um, bevor ich mich Richtung Süden bewege.
Zum Artikel: Backpacking in Zentralamerika #1 – von San José in den Süden

Panama City und zurück

Panama ist ein Staat in Mittelamerika, der an Costa Rica im Westen und Kolumbien im Osten grenzt. Der das Land durchquerende Panamakanal verbindet die Karibik im Norden und den Pazifischen Ozean im Süden.

Panama erhielt 1903 seine Unabhängigkeit von Kolumbien. Danach stand das Land lange unter dem Einfluss der USA. Im Jahre 1999 gaben die USA schließlich die volle Kontrolle des Panamakanals an den Staat Panama ab. Dank der Einnahmen des Kanals zählt Panama heute zu den reichsten Ländern in Lateinamerika. Im Index der menschlichen Entwicklung belegte das Land 2016 Platz 60 von 188 Ländern. Wikipedia

Panama City in Zentral Amerika

In diesem Artikel:

Ein Schlenker über Panama und zum Kanal in wenigen Tagen. Allerdings erfahre ich in Panama City noch von den San Blas Inseln, wo ich auch einen kurzen Abstecher hin mache. Und es lohnt sich absolut, wenn ich auch nur kurz dort war. Anschließend geht es direkt wieder Richtung Costa Rica.
Zum Artikel: Backpacking in Zentralamerika #2 – Panama City und zurück

Über San Jose nach Westen

La Fortuna (vollständiger Name: La Fortuna de San Carlos) ist eine Stadt im Kanton San Carlos in der Provinz Alajuela des mittelamerikanischen Staates Costa Rica. „La Fortuna“ ist Spanisch für „Das Glück“. La Fortuna liegt sechs Kilometer östlich vom Fuß des Vulkans Arenal entfernt und etwa 350 Meter über dem Meeresspiegel.Wikipedia

Diesmal bin ich wieder nur auf der Durchreise hier in San Jose!

In diesem Artikel:

Vulkan Arenal ist sicherlich das Highlight in der Nähe von San Jose. Hier habe ich eine Regenwald Wanderung gemacht und gemäß dem Namen hat es den gesamten Tag geregnet. Trotzdem war es ein großartiger Tag.
Zum Artikel: Backpacking in Zentralamerika #3 – Über San Jose nach Westen

Nicaragua

Nicaragua ist ein Staat in Zentralamerika. Er grenzt im Norden an Honduras und im Süden an Costa Rica sowie im Westen an den Pazifik und im Osten an die Karibik.

Der Landesname leitet sich aus dem Nahuatl ab (nican ‚hier‘, aráhuac ‚Menschen‘). Andere Autoren führen den Landesnamen auf die Begegnung des spanischen Konquistadors Gil González Dávila mit dem Kaziken Nicarao zurück, die am 15. Oktober 1523 bei San Jorge/Rivas stattfand. Wikipedia

Nicaragua in Zentralamerika

In diesem Artikel:

Ein etwas entspannteres Land liegt vor mir: Nicaragua. Ich finde es entspannter, weil die Lebenshaltungskosten insgesamt günstiger sind als die in Costa Rica und Panama. Ich habe sogar eine Unterkunft für nur 3€ pro Nacht gefunden, wenn das auch nicht mein wichtigstes Ziel war.

Vor allem Sandboarding vom Vulkan Cerro Negro ist ein Highlight in Nicaragua.

Zum Artikel: Backpacking in Zentralamerika #4 – Nicaragua

Abreise aus Zentral-Amerika

Irgendwann ist jede Reise vorbei und ich muss leider wieder ab Costa Rica in den Flieger steigen und weiter reisen. Nicaragua, Costa Rica und Panama gesehen hat sich aber vollkommen gelohnt, wenn ich auch deutlich mehr Zeit hätte investieren können und entspannter hätte reisen können. Zu dem Zeitpunkt fand ich es aber sehr spannend weiter zu ziehen und nicht an einem Ort zu bleiben. Somit war für mich alles perfekt!

Warst du schon mal in Zetral-Amerika? Was hat dir am besten gefallen oder wo willst du in diesen schönen Ländern noch hin reisen? Lass uns einen Kommentar da, es interessiert uns!

Continue Reading
Click to comment

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Wer schreibt hier?

Themengebiete

Leute interessiert das!