Connect with us

Welt

Climberino – Die Kletter & Boulder Community App

Climberino ist eine kostenlose App für iOS und Android mit vielen Funktionen rund ums Klettern und Bouldern. Wir haben den Entwickler der App persönlich gefragt, ob er uns die App ein wenig vorstellen würde. Daraus ist eine schöne Anwendungsübersicht entstanden.

Über den Entwickler

Mein Name ist Michael und ich bin freiberuflicher App- & Web-Entwickler. Seit über 10 Jahren entwickle ich Webseite, Apps oder Präsentationsprojekte (z.B. Messeanwendungen, Panoramen etc.). Über einen ehemaligen Arbeitskollegen bin ich vor ca. 8 Jahren aufs Klettern aufmerksam geworden, musste dann aber durch eine Schulter- OP einige Jahre aussetzen und durch einen Umzug auch wieder bei Null anfangen. Da hat sich dann die Frage gestellt: wo ist die nächste Halle und mit wem geht man klettern. Nach kurzer Zeit ist dann die Idee zu Climberino entstanden!

Die Android App finde ihr hier: Play Store.

Die App und der Content

Die App zu schreiben war der einfachste Teil. Aber woher bekomme ich die ganzen Kletterhallen und die Infos? Ganz einfach: Handarbeit! Google war mein Freund und ich hab die meisten Hallen (aktuell 855) per Hand eingegeben! Recht früh aber auch schon eine Möglichkeit eingebaut, dass Nutzer der App eine fehlende Halle oder falsche Daten melden können.

Davon wird auch Gebrauch gemacht und so habe ich unter anderem von der Augmented Climbing Hall in Dortmund (augmentedclimbinghall.de) oder den Leuten vom Vogtland Bloc (vogtland-bloc.de) direkt Bilder und Spots zugeschickt bekommen.

Mittlerweile ist neben Deutschland auch Frankreich, Luxemburg, Niederlande, Österreich, Schweiz, Spanien, Belgien, England, Polen, Tschechien, Schweden und Dänemark dabei! So kann man auch im Urlaub schauen wo man eine Halle findet.

Was kann die App

Es gibt zwei Arten die App zu nutzen: mit oder ohne Account. Ein Account ist nicht notwendig und man kann sogar die Startseite mit dem Login ausblenden, wenn diese Features nicht nutzen will.

Ohne Account kann man alle Hallen sehen, als Karte oder in Listenform und die Details der jeweiligen Hallendetails (Adresse, Bewertung, Bilder). Zusätzlich gibt es einen Event- Bereich, in dem Kletter- und Boulder-Events gelistet werden. Hier findet man z.B. alle Stationen der Boulder Bundesliga!

Ein Ape-Index Rechner und ein Tool um Bewertungsskalen umzurechnen findet man auch im Tools-Menü.

Kostenloser Account

Will man etwas mehr, dann kann sich einen kostenlosen Account machen. Jetzt kann man zum einen selbst Bewertungen abgeben und auch Hallenfotos einsenden. Daneben gibt es aber auch viele weitere Funktionen, die mit einem Account möglich sind.

Besserer Checkin

Wenn man in vielen Hallen ist, dann hat man auch viele Plastikkarten, die man dabei haben muss. Mit Climberino kann man diese einscannen und einer Halle zuordnen. Ist man bei der Halle kann man sich „einchecken“ und die hinterlegte Karte wird angezeigt, damit man sich damit in der Halle anmelden kann.

Ein Checkin mit der App hat auch den Vorteil, das man eine Statistik hat und so sehen kann wie oft man in welche Halle geht – sehr hilfreich, wenn es in der Halle verschiedene Tarife gibt. Hat man in der App schon eine Freundesliste aufgebaut, dann bringt ein Checkin auch Punkte und man kann die Liste nach Punkte sortieren und wer steht nicht gerne auf Platz 1.

Trophäen sammeln und dokumentieren

Um den inneren Schweinehund zu besiegen gibt es auch einige Trophäen die man bekommen kann: 10x im Monat oder 1x alle 6 Monate ist dir zu einfach? Dann versuche doch in jedem Bundesland einen Checkin zu machen oder in einem anderen Land!

Die Leute die oft klettern wollen zwischendurch auch mal ein Routenbuch führen. Dabei unterstützt Climberino den Nutzer auch. Zu jeder Halle kann man ein Routenbuch führen und dort Routen hinterlegen mit Name, Nr, Schwierigkeit, Status uvm. Diese Routen kann man auch als Herausforderung zu einem/einer Freund*in schicken und schauen ob er/sie es auch schafft.

Was kann die App nicht

Unnötige Daten sammeln! Ich persönlich mag keine Werbung in Apps und daher ist die App auch komplett werbefrei. Selbst mit einem Account ist man erstmals unsichtbar in der App unterwegs. Alles ist opt-in, d.h. will man in der Suche gefunden werden, dann muss man dies auch einschalten. Die Eintrittskarten bleiben lokal auf dem Handy und der Standort des Nutzers wird nicht übertragen. Die Freunde entdecken Funktion nutzt die letzten Hallen wo man sich eingecheckt hat und auch die Funktion muss man erst einschalten.

Ohne Werbepartner in der App muss ich keine Zugriffsstatistiken führen oder mitschneiden wer wann scrollt oder welche Seite anguckt.

Dadurch, dass keine Kooperationen mit Hallen gemacht werden, gibt es natürlich nicht die aktuellen Routen fertig in der App oder zu jeder Halle ein Bild. Aber dadurch muss auch kein Hallenbetreiber sich um die App kümmern oder sie überhaupt kennen. Fotos kommen aus der Community.

Will man die App nicht mehr nutzen, dann kann man direkt aus der App den Account löschen – auch schon bevor die DSGVO so etwas vorgeschrieben hat.

Die Zukunft

Ein Part der in der App noch etwas zu kurz kommt ist der Kletterpartner-Finder. Man kann zwar Freunde suchen und finden, aber sich noch nicht zur Klettersession verabreden oder Gesuche abgeben. Das ist ein Bereich, den ich in Zukunft weiter ausbauen will. Da Climberino ein reines Hobby Projekt ist, dauert es etwas und ich bekomme öfters Feature Wünsche von Nutzern, die ich da auch immer vorziehe. Bei Wünschen oder Bugs einfach eine Mail schicken!

Natürlich auch immer mehr Länder und Hallen einpflegen, so dass man später schneller und mehr Hallen findet als bei Google.

Hoch die Wände – Wochenende

Kleiner Fun-Fact am Schluss: beim Start der Entwicklung habe ich irgendwann mal angedacht Werbung für die App zu machen und mir dafür den Spruch „Hoch die Wände – Wochenende“ beim Patentamt registriert. In einigen Hallen lagen schon Sticker aus, wer das verpasst hat oder gerne welche haben will kann sich auch einfach melden.

Weitere Infos zur App gibt es unter https://climberino.de und die App einfach im Play Store bzw. Apple App Store.

Vielen Dank, Michael, für diese schöne Übersicht deiner App! Wir hoffen die Community wird weiter wachsen!

Continue Reading
Click to comment

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Wer schreibt hier?

Leute interessiert das!