#13 – Zu Hause in Sunshine Village (Shownotes)

Wir leben in einem Nationalpark in Kanada. Das ist eine besondere Lebenssituation, denn als Deutscher bekommt man visumsbedingt nicht häufig die Möglichkeit dazu. Aber so schön es auch ist: Das Leben hier ist anstrengend. Wir verbringen den Hauptteil unserer Zeit auf dem Berg und wenn wir ihn verlassen können, so ist das schon etwas besonderes.

Weiterlesen

In Fernie angekommen … oder?

Man muss den Druck erst mal verstehen, unter dem wir stehen. Natürlich dreht sich alles um Geld, denn Geld ist schwer zu kriegen. Selbst wenn man es hat ist es schnell wieder weg. Da wir als Reisende aber auf jeden Cent angewiesen sind geben wir unser Geld nur sehr ungern her. Den Großteil des Vermögens eines Reisenden wandert in Übernachtungsmöglichkeiten fangen diese doch in Kanada bei ungefähr 25$ für ein Bett in einem 10er Dorm an. Im Sommer ist das kein Problem, denn wir können campen wo immer wir wollen. Kostenlos. Nur leider sind wir in Kanada und mit nahendem Winter ist Camping bald nicht mehr möglich. Eine Alternative muss her.

Weiterlesen

So kam ich in die Rocky Mountains nach Sunshine Village, Banff, Alberta, Kanada

Der Sommer ist vorbei, das merkt man deutlich. Camping im Auto wird kältebedingt langsam unangenehm. Es wird zeit einen Job und eine feste Bleibe zu finden. Im Hostel einzuziehen ist unbezahlbar teuer und kommt daher nicht in Frage. Während wir nach langfristiger Arbeit suchen, verdienen wir uns mit Gelegenheitsarbeiten noch etwas dazu.

Weiterlesen