Connect with us

Asien

Eine Reise durch Vietnam #5 – Halong Bucht

Wir sind in der Ha Long Bucht angekommen. Wir müssen eine Nacht im Ort verbringen und können morgen auf ein Schiff. Was wir vorher nicht wussten: Es ist billiger eine Komplette Tour von Hanoi aus zu buchen als vor Ort. Wir haben also vor Ort eine Tour gebucht, die auch den Rücktransport nach Hanoi enthält. Der Transport von Hanoi hierher wäre auch enthalten gewesen, wir waren aber schon vor Ort.

Ha Long, die Stadt

Die Stadt Ha Long macht einen sehr überfrachteten Eindruck. Überfrachtet mit Hotels, die für den schnellen Verdienst mit  Tourismus hier gebaut wurden. Teilweise sind das aber nur unfertige Rohbauten oder Ruinen.

Tipp: Im Prinzip ist jedes Hotel auch eine Reiseagentur. Am bestens ist es, die Tour schon in Hanoi zu buchen. Dort kann man viele Angebote miteinander vergleichen. Die Tour übernimmt die Organisation von Anreise, Verpflegung und man muss sich um nichts mehr kümmern.

Wir haben erfahren, dass das Touristengeschäft im Ort fast nichts mit dem Tourismus auf den Schiffen zu tun hat. Üblicherweise machen Touristen nämlich einen Ausflug ab Hanoi direkt zum Schiff, bleiben über Nacht auf dem Schiff und reisen später wieder in die Hauptstadt. Die Hotels bleiben also zum großen Teil leer, weshalb sie nicht viel Geld machen können.

Tipp: Unterkünfte findet man reichlich bei booking.com (zur Website). Allerdings können Unterkünfte auch leicht vor Ort gefunden werden.

Der Eingang zu unserem Hotel wird durch eine Schottergrube geziert und unser Balkon bietet uns einen schönen Blick auf die 2m entfernte Hauswand des nächsten Hotels. Offensichtlich herrschen hier andere Bauregelungen als in Deutschland oder anderes westlichen Ländern.

Auf diesem Schiff werden wir durch die Ha Long Bucht schippern

Auf dem Schif in der Ha Long Bucht

Um 12 Uhr betreten wir unser Schiff, auf dem wir über Nacht bleiben werden. Der Ausflug dürfte interessant werden. Höhlen, Strände, Inseln, Felsen und Kajaking ist uns versprochen worden. Außerdem jede Menge Essen und Karaoke am Abend. Wenn wir morgen wieder anlegen geht es um 14:00 Uhr direkt nach Hanoi zurück. Der Transport ist dann aber Teil unserer Tour.

Wir machen halt bei einer Sehenswürdigkeit auf einer Insel. Es ist zwar eine nette Nebentätigkeit, der Aufenthalt auf dem Schiff ist aber spannender

Wie üblich musste um den Preis der Tour gefeilscht werden. Nach einer kleinen Diskussion haben wir die Fahrt aber für 50% des Startpreises bekommen und das fanden wir in Ordnung. Man muss dazu sagen, dass man bei den Vietnamesen nie weiß ob man das zehnfache oder bloß das doppelte zahlt. Es nervt ständig handeln zu müssen.

Zwei Tage haben wir auf dem Boot verbracht. Unterwegs haben wir eine recht überfüllte Höhle besucht, sind Kajak gefahren und haben ein Floating Village besucht. Das am Abend servierte Buffet war allerdings deutlich kleiner als unser Picnic bei der Besteigung vom Fansipan und so sind wir tatsächlich mit knurrenden Magen ins Bett gegangen.

Es gab genügend Zeit entspannt an Deck des Schiffes zu entspannen

Insgesamt waren die Beschäftigungen zwischen durch immer wieder abwechslungsreich und die eine Nacht auf dem Schiff war auch gut. Natürlich kann man mehr Zeit hier verbringen, für einen ersten Eindruck reicht es aber auf jeden Fall.

Als nächstes reisen wir nach Hanoi zurück. Das organisiert nun zum Glück unser Tourleiter.

Warst du schon mal an der Ha Long Bucht? Was hast du gemacht, warst du auch mit einem Schiff unterwegs? Wenn nicht, planst du es? Lass uns einen Kommentar da, uns interessiert das!

Continue Reading
Click to comment

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Wer schreibt hier?

Themengebiete

Leute interessiert das!