Connect with us

Asien

Eine Reise durch Vietnam #10 – Saigon

Wir sind mit unserem Open Bus Ticket von Da Lat nach Saigon gereist. Dies ist unser letzter Stopp, bevor wir Vietnam verlassen werden. Hier gibt es für die verbleibende Zeit definitiv genug zu tun. Tatsächlich haben wir sogar zu wenig Zeit, um wirklich alles noch zu erleben.

Wir sind mit unserem Open Bus Ticket von Da Lat nach Saigon gereist. Dies ist unser letzter Stopp, bevor wir Vietnam verlassen werden. Hier gibt es für die verbleibende Zeit definitiv genug zu tun. Tatsächlich haben wir sogar zu wenig Zeit, um wirklich alles noch zu erleben.

Ankunft in Saigon

6 Stunden hat unsere Busfahrt nach Saigon gedauert. Dort angekommen haben wir als erstes ein Hotel gesucht. Tatsächlich haben wir wieder bei mehreren Hotels nach Preisen gefragt und festgestellt, dass unser erstes Hotel das beste Preis- Leistungsverhältnis bot, also sind wir hierher zurück gegangen und geblieben. Der Preis lag bei 10$. Wir haben eine Klimaanlage dazu genommen, denn in Saigon war es unerträglich heiß.

Ein Tag in Saigon

Ho-Chi-Minh-Stadt erhielt ihren Namen im Jahre 1976, nachdem Nord- und Südvietnam wiedervereinigt worden waren. Sie ist im Ausland nach wie vor unter ihrem alten Namen Saigon bekannt. Zur Abkürzung des vietnamesischen Namens Thành Phố Hồ Chí Minh wird in Vietnam die Stadt häufig Sài Gòn genannt, obwohl dies offiziell nur den ersten Bezirk von Saigon-Stadt bezeichnet. Wikipedia

Einige Gebäude ähneln dem französischen Baustiel. Das liegt daran, dass Saigon ab 1859 unter französischer Herrschaft stand. Saigon wurde sogar Paris des Ostens genannt. Nachfolgend ein Paar unserer Fotos aus Saigon.

Die Fotos suggerieren, dass es kühl war und man sich eigentlich etwas dicker hätte anziehen müssen. Daher mag es auch verwundern, dass nachts noch viel los war und z.B. Kampfsport grundsätzlich nachts trainiert wurde. Tatsache ist, dass es drückend heiß war. Auch nachts kam man schnell ans schwitzen. Der Wechsel von draußen in einen klimatisierten Raum ist immer unangenehm, denn innen sind es üblicherweise um 18°C und draußen sind es normalerweise um 30°C.

Das Leben in Saigon ist lockerer und ruhiger als in Hanoi. Oder wir sind nun mittlerweile so sehr an Vietnam gewöhnt, dass es uns nur so vorkommt. Jedenfalls sagt unserer Reiseführer: Lockerer Lebensstiel. Die Restaurants haben 24 Stunden geöffnet. Um 24 Uhr wird im Park noch Volleyball gespielt. Ab 8 Uhr morgens sind die Straßen auch schon voller Menschen, die Poh (also eine Suppe) zum Frühstück essen. Hier ist immer was los.

Wie gefällt dir Saigon? Warst du schon mal hier oder planst du her zu kommen? Lass uns gerne einen Kommentar da!

Continue Reading
Click to comment

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Wer schreibt hier?

Themengebiete

Leute interessiert das!