W&T Bericht: 6000€ für 11 Monate Neuseeland

Willkommen zu unserer Reihe von Work & Travel Erfahrungsberichten von Reisenden die im Ausland unterwegs waren und jetzt ihre Geschichte mit uns teilen wollen. Diesmal haben wir einen Beitrag von Sebastian aus München erhalten. Er erzählt uns von seinen Erfahren aus Neuseeland.

Sebastian’s Geschichte

Genau wie Sebastian kannst auch du uns einen Bericht über unseren Fragebogen zukommen lassen. Wir freuen uns sehr über neue Beiträge!

Stell‘ dich doch kurz vor?

Hallo, ich bin Sebastian und komme aus München.

Von Deutschland nach Neuseeland reist man gut und gerne 30 Stunden und mehr. Normalerweise steigt man ein oder zweimal um

Wie lange warst du im Ausland?

Ich war ca. 11 Monate in Neuseeland.

In welcher Lebensphase warst du unterwegs?

Ich bin direkt nach der Ausbildung verreist.

Warum hast du dich für ein W&T Jahr entschieden?

Ich wollte eine Pause von der Arbeit und Schule machen und neue Erfahrungen sammeln.

Bist du viel gereist, wenn ja wie warst du unterwegs?

Ich habe beide Inseln fast komplett bereist und dabei ca. 22.000 km zurück gelegt.

Hast du gearbeitet, wenn ja was und wie hast du deine Jobs gefunden?

Ich habe in verschiedene Kurzzeitjobs gearbeitet, die mir von Jobagenturen wie Onestaff oder AWG vermittelt wurden.

Was ist deine schönste Erinnerung an deine Reise?

Der Kepler Track ist mein absolute Highlight.

Der Kepler Track ist eine drei- bis viertägige Rundwanderung im Fiordland-Nationalpark auf der Südinsel Neuseelands

Was waren die schwierigsten Erlebnisse auf deiner Reise?

Der Verkauf von meinem Auto und auch die Entscheidungen, was man als nächstes macht und wie es weiter gehen soll.

Mit wieviel Geld bist du gestartet und wie bist du damit klar gekommen?

Ich bin mit ca. 13000 € gestartet und damit dann sehr gut klar gekommen. Die Monate haben mich ungefähr 6000€ gekostet.

Welches ist deine absoluter Lieblingsort?

Twizel.

Twizel ist eine gute Basis für Besuche im Mount Cook National Park. Der Nachthimmel ist in diesem Teil Neuseelands besonders gut zu beobachten. Daher gibt es in der Umgebung auch einige kleinere Observatorien.

Was machst du nun nach deiner Reise?

Aktuell bin ich noch in Asien, bevor es dann wieder zurück geht. Wahrscheinlich werde ich im Anschluss studieren.

Danke, Sebastian, dass du dir die Zeit genommen hast unseren Fragebogen zu beantworten.

Mehr über unsere W&T Berichte

Du kannst natürlich auch von deiner eigenen Geschichte erzählen, da würden wir uns sehr drüber freuen! Fülle einfach den Fragebogen aus und wir nehmen dich auf! Willst du mehr lesen? Schaue dir einen der folgenden Berichte an oder gehe zur Übersicht

Bleib dran, per Newsletter!

Artikel wie diesen direkt in Dein Postfach! Wenn Du fragen hast schick mir eine Mail! Das geht per Newsletter, meld‘ Dich gleich hier an!

Was ist Deine Meinung zu dem Thema? Lass mir eine Nachricht da!