Für unterwegs: Canon EOS 600D

Eine Spiegelreflexkamera macht ausgezeichnete Bilder. Ich würde die Mitnahme bedenkenlos empfehlen, wäre sie nicht so unhandlich. Dieser Grund hat schon manches Mal dazu geführt, dass ich meine Kamera im Zimmer/Auto gelassen habe.

Ich besitze folgende Ausrüstung:

Meine Kombination ist für Spiegelreflexkameras einfach und günstig. Der Grund ist, dass auf Reisen die Wahrscheinlichkeit für Diebstahl und Beschädigung recht hoch ist. Mitnehmen kann man diese Kamera bedenkenlos, wenn man ein Hotelzimmer oder Auto als Basis hat und die Kamera jederzeit hier zurücklassen kann. Will man mit leichtem Gepäck reisen oder steuert unsicherere Länder (Guatemala, Honduras, …) an, sollte man ernsthaft darüber nachdenken ob die Kamera nicht eher nachteilig ist.

Beispiel Gallerie

Punkte zum Nachdenken

Diese Punkte sollten Dir durch den Kopf gehen, wenn Du über den Kauf einer neuen Kamera nachdenkst oder schon Deine Tasche für die nächste Reise packst.

Übrigens: Hör‘ nicht auf mich! Hör‘ auf andere. Lies meinen Roundup über Kameras in dem über 20 Blogger ihre liebste Kamera vorgestellt haben (zum Artikel).

Meine Anwendungsgebiete sind hauptsächlich Fotos (RAW) und gelegentlich Videos bei denen die Kamera nach Möglichkeit nicht bewegt wird (Landschaftsaufnahmen). Videos mit Ton sind wegen des schlechten internen Mikrofons eine Seltenheit. Externe Mikros sind möglich, auf Reisen aber zu unhandlich.

Pro

Technische Vorteile

  • Großer Sensor, bessere Bildqualität
  • Objektive auswechselbar
  • sehr stromsparend
  • RAW Format

Vorteile in der Handhabung

  • Hohe Flexibilität

Contra

Technische Nachteile

  • Teuer
  • Groß und schwer
  • Schäden sehr ärgerlich

Nachteile in der Handhabung

  • Wegen Flexibilität komplizierter
  • Längere Einarbeitungszeit
  • Kann nicht in der Hosentasche transportiert werden sondern ist immer ein separates, klobiges Gepäckstück. Manchmal wird man die Kamera aus dem Grund nicht mitnehmen wollen!

Tipps zu Spiegelreflexkameras

Eine Spiegelreflexkamera ist wie ein zusätzliches Gepäckstück. Auf jeden Fall solltest du eine handliche Tasche dabei haben, so dass deine Kamera jederzeit greifbar ist. Die Kamera mit Gurt vor dem Bauch zu tragen kann ich absolut nicht empfehlen.

Ideale Objektive unterwegs

Das Kit Objektiv im Bereich 18-55mm ist zum Reisen für Landschaftsaufnahmen meiner Meinung nach Optimal. Die weiter Öffnung bei 18mm ist meine am meisten genutzte Einstellung und ein geringer Zoom bis 55mm reicht, um geringfügig auf Details zu zoomen. Stärkeren Zoom benutze ich so gut wie gar nicht. Die Blende des Kit Objektivs im Bereich von 3,5 bis 5,6 ist nicht überwältigend, jedoch gut brauchbar. Grundsätzlich hat ein Kit Objektiv keine überwältigende Qualität, ist aber gut für den Einstieg bzw. bis du weißt was du willst und dir speziellere Objektive kaufst.

Grundsätzlich ist ein Zoom in diesem Bereich (zwischen 15mm und 80mm) auf Reisen optimal. Je lichtstärker das Objektiv, um so besser. Der Preis nimmt jedoch auch drastisch zu weshalb ich empfehle das Kit Objektiv erst völlig auszureizen bevor du ein spezielleres Objektiv kaufst. Kannst du nicht warten, dann kaufe zum Beispiel dieses Objektiv (bei Amazon).

Die Angaben beziehen sich auf die Canon EOS 600D, die keinen Vollformat Sensor hat.

Voll- oder Crop Sensor?

Je größer der Sensor, desto größer die Fläche auf die Licht fallen kann. Das heißt höhere ISO Werte und kürzere Belichtungszeiten. Hier sieht man den Größenunterschied deutlich:

Sensoren: APS-C der Canon EOS 600D und Vollformat der EOS 5D Mark 3

Diese Beiden Sensortypen sind die größten Formate. Über Kompaktkameras absteigend werden Sensoren bis zum Smartphone immer kleiner und Qualitativ minderwertiger. Was für dich das Beste ist solltest du daran festmachen wofür die deine Bilder später benutzen möchtest bzw. wieviel Geld du investieren möchtest.

Bleib dran, per Newsletter!

Neue Musik, Videos und Artikel über Filmen und Reisen direkt in Dein Postfach. Wenn Du fragen hast schick mir eine Mail zurück! Das geht per Newsletter, meld‘ Dich gleich hier an!

Über den Autor

photo_2Hi, ich bin Markus. Auf vier Kontinenten habe ich mein Fernweh gestillt und unterwegs meine Freude am Vlogging entdeckt. Alle meine gesammelten Erfahrung vermittel ich Dir in meinem Blog Wander Dude.

Was ist Deine Meinung zu dem Thema? Lass mir eine Nachricht da!