#111 – Zu Fuß nach Costa Rica (Shownotes)

In Bocas Del Toro halt machen, um anschließend nach Costa Rica einzureisen. Wird man mich nun wieder nach meinem Ausreiseticket fragen, ohne das ich nicht ins Land gelassen werde? Bei der Einreise nach Costa Rica musst du ein Ausreiseticket vorlegen können. Ich hatte lediglich einen Screenshot von einem falschen Ticket. Für die Einreise nach Panama hat es gereicht …

1 Kurzfilm

Schau mal rein, wir starten im Nord-Westen von Panama in der Provinz Bocas Del Toro. Hier komme ich mit zwei neuen Freunden am frühen Morgen an und wir nehmen direkt die Fähre zur Insel Bastimentos

Check meinem Kanal für noch mehr Videos. Ich würde mich natürlich freuen, wenn Du rein schaust und ein Abo da lässt.

2 Die Reiseroute

Ganz grob beschrieben reise ich diesmal über die nördliche Grenze von Panama nach Costa Rica und finde mich am Ende des Tages in Puerto Viejo wieder.

Zwischen den beiden Markern habe ich mich bewegt. Im Osten Bocas Del Toro in Panama und im Westen Puerto Viejo in Costa Rica

2.1 Isla Bastimentos in Bocas Del Toro

Es geht früh morgens auf die Fähre. Die Insel Bastimentos ist das Ziel. Das kleine Boot fasst ungefähr 16 Leute und wegen Regen wird der Windschutz auf allen Seiten des Bootes herab gelassen. Der Regen prasselt, das Boot gibt Vollgas, die Passagiere werden durchgeschüttelt und die Sonne geht auf.

Auf Bastimentos habe ich nichts gebucht, aber es ist momentan keine Saison, deshalb stehen manche Unterkünfte eh leer. Im Bus habe ich zwei Deutsche kennen gelernt mit denen ich her kam. Die haben tatsächlich ihre Unterkunft am Strand im Voraus für eine ganze Woche reserviert. Ich habe mich also auf den Weg in den Ort gemacht und die einzelnen Hostels abgeklappert und nach Preisen gefragt.

Tipp: Gefunden habe ich das Hostal Bastimentos (bei Booking.com), das wirklich sehr preiswert ist. Und es ist groß, ich hatte einen 6er Schlafsaal für mich alleine. Um genau zu sein hatte ich den kompletten Abschnitt des Gebäudes für mich alleine. Sicher ist es schöner direkt am Wasser zu wohnen aber auf der suche nach etwas günstigem ist diese Unterkunft unschlagbar.

Der Ort nennt sich Old Bank (grün) und ein Traumstrand wartet auf der anderen Seite der Insel bei Wizard Beach (rot)

Es regnet permanent. Größere Ausflüge sind deshalb nicht so einladend. Zumindest den Wizard Beach auf der anderen Seite der Insel wollte ich besucht haben. Ein Kaffee bei meinen neuen Freunden später nutzen wir die Regenpause und gehen den schlammigen Pfad zum Wizard Beach. Es erwartet uns ein Traumstrand – abgesehen vom Wetter.

Der Wizard Beach auf der anderen Seite der Insel. Ein schöner Strand bei schlechtem Wetter

Am nächsten Tag wurde es mir doch etwas zuviel mit dem Regen. Kurzerhand habe ich geplant nach Costa Rica zurück zu reisen. Da Bocas Del Toro der letzte interessante Ort vor der Grenze ist geht es direkt zur Zona Frontera.

Als erstes erwische ich eine frühe Fähre zur Hauptinsel Bocas Del Toro und dann zum Festland. Von dort fährt der Bus nach Changuinola. Dort gibt es einen größeren Busbahnhof und wenn man einfach immer wieder nach Zona Frontera fragt landet man schließlich beim richtigen Bus. Der Bus fährt bis zur Grenze und setzt die Passagiere in der Nähe der Grenzbüros ab.

2.2 Zu Fuß nach Costa Rica

Um Panama zu verlassen muss eine Gebühr von 4$ bezahlt werden. Mit Stempel im Pass laufe ich über eine Brücke nach Costa Rica. Ob man mein Flugticket sehen will ist jedes mal spannend, diesmal wurde ich allerdings nicht danach gefragt. Mit neuem Stempel von Costa Rica im Reisepass muss ich nun überlegen wie es weiter gehen sollte denn mein Plan ging nur bis zur Grenze.

Puerto Viejo liegt sehr nah zur Grenze nach Panama

Spontan überlege ich nach Puerto Viejo zu reisen. Der Ort ist nahe zur Grenze und gilt im Lonely Planet als Highlight. Eine Unterkunft habe ich wieder nicht gebucht, wusste ich ja bis eben nicht einmal, dass ich her kommen würde. Da aber in Costa Rica ebensowenig Saison ist wie in Panama gibt es mit Sicherheit genügend Optionen.

Direkt am Ort findet man keinen Traumstrand. Vor allem weil die Felsen im Wasser scharfkantig sind geht man hier lieber nicht schwimmen. Zum Traumstrand kann man aber laufen, etwa zwei Kilometer ist er entfernt

Tipp: Unterkünfte die im Lonely Planet empfohlen werden sind alle ausgebucht aber man verweist mich an das Hostal Kinkaju (bei Booking.com) was wohl erst vor kurzen eröffnet hat. Es liegt nicht am Wasser und ist recht klein aber die Leute sind sehr nett und es ist ruhig.

Der Rezeptionist erzählt mir grob gesagt von seinem Leben. Zusammengefasst hat er eine gute Ausbildung genossen, findet nur aber in seinem Bereich keinen Job, da gute Jobs in Costa Rica rar sind. In der Übergangszeit macht er Jobs wie eben diesen als Rezeptionist.

Im Ort reihen sich die Hostels und Restaurants aneinander. Der Ort ist sehr belebt, obwohl keine Hochsaison ist.

Das Gefühl angekommen zu sein stellt sich ein. Jetzt werde ich die Gegend erkunden…

Bleib dran, per Newsletter!

Neue Musik, Videos und Artikel über Filmen und Reisen direkt in Dein Postfach. Wenn Du fragen hast schick mir eine Mail zurück! Das geht per Newsletter, meld‘ Dich gleich hier an!

Über den Autor

photo_2Hi, ich bin Markus. Auf vier Kontinenten habe ich mein Fernweh gestillt und unterwegs meine Freude am Vlogging entdeckt. Alle meine gesammelten Erfahrung vermittel ich Dir in meinem Blog Wander Dude.

Was ist Deine Meinung zu dem Thema? Lass mir eine Nachricht da!