#110 – Das Beste an Panama (Shownotes)

Hach … San Blas ist der absolute Traum. Wenn man nach Paradiesinseln sucht wird man sie hier auf jeden Fall finden. Kein Strom, Palmen und klares Wasser um uns herum. Das ist der perfekte Ort zum ausspannen!

1 Kurzfilm

Dieses Video ist bei Youtube in Staffel #9 – Zentral Amerika erschienen. Check das Video, es startet direkt auf den San Blas Inseln und die sind echt sehenswert.

In meinem Kanal gibt es noch weitere Videos. Ich würde mich natürlich freuen, wenn Du dort vorbeischaust!

2 Die Reiseroute

San Blas, Panama, Boot, Inseln, Panama Kanal, organisierte Tour, Fähren und zuletzt die Abreise. Und natürlich gute, freie Musik, die Dir auch in Deinen Videos zu Verfügung steht!

2.1 Tour zu San Blas und zurück

Diesmal starten wir direkt auf einer der San Blas Inseln. Ich habe eine Tour gemacht da es doch recht undurchsichtig war wie ich alleine auf die Inseln kommen kann. Vermutlich habe ich einfach mit den falschen Leute geredet und so war die Tour zwar doch recht teuer aber dafür wirklich gut.

Die San Blas Inseln (grün) liegen vor der nord-westlichen Küste Panamas. Von Panama Stadt (rot) kommt man mit einer Tour sehr einfach dort hin. Auf eigene Faust wird es komplizierter.

Die Tour begann im Hostel Luna’s Castle. Das Hostel ist auch für die Organisation zuständig und hier habe ich auch gebucht. Du kannst in diesem Hostel auch Bootstouren nach Kolumbien buchen. Die kosten ungefähr schlappe 400$ (Es gibt günstigere Boote aber dies ist ein guter Richtwert) und dauern 4 Tage. Unterwegs legen sie immer wieder an San Blas Inseln an und zuletzt segeln sie am Darien Gap vorbei nach Kolumbien. Eine gute Möglichkeit Richtung Süden zu reisen.

Die Unterkunft auf den Inseln ist einfach, aber das gibt ein sehr gutes Urlaubsgefühl

Zurück zur San Blas Tour. Jeden Tag liegen Ausflüge zu anderen Inseln an, so wird es nicht langweilig. Die Inseln bieten alle ungefähr das gleiche und für Verpflegung ist dank der Tour gesorgt. Geschäfte oder ähnliches gibt es gar nicht. Strom ebenfalls nicht. Dafür aber Schnorchelausrüstung, Standup Paddle Boards und alles was mit Wasser zu tun hat.

2.2 Zurück nach Panama City

Nach der Rückkehr nach Panama Stadt, wo ich in Luna’s Castle (bei Booking.com oder zur Homepage) meine Wertgegenstände zurücklassen konnte, habe ich direkt noch eine Tour zum Kanal gemacht. Die beläuft sich ungefähr auf 10$ und ist ihren Preis auch wert, da es die Anreise vereinfacht. Ein Taxi wäre genau so teuer und bei einer Tour wird man mit ungefähr 10 Leuten transportiert, mit denen ich gut ins Gespräch gekommen bin.

Im Besucherzentrum kann man die Durchfahrung des Kanals virtuell verfolgen

Direkt am Kanal gibt es ein Besucherzentrum mit umfassender Ausstellung über den Kanal, eine Aussichtsplattform mit Blick auf die beiden parallelen Kanäle und auch etwas zu Essen. Mehr Information findest Du hier (Luna’s Castle). Nach dem Kanalbesuch kann man sich auf Anfrage auf einem nahen Hügel absetzen lassen (anschauen), vom dem aus man einen guten Blick über den gesamten Kanal hat. Der Bus wartet dann allerdings nicht. So sieht man mich am Ende des Videos zum Hostel zurück latschen.

3 Hintergrundwissen

San Blas (Guna Yala)

Die San-Blas-Inseln werden von etwa 25.000 Kuna (auch Cuna, in Kolumbien Tule), einer indigenen Ethnie Panamas, bewohnt und selbst verwaltet. Sie bewohnen 57 Inseln, die zu 36 comunidades gehören (wobei die Insel Ustupu in zwei comunidades gegliedert wird; die 13 übrigen comunidades liegen auf dem Festland). San Blas wird von den Kuna in der eigenen Sprache „Guna Yala“ genannt. […] Ursprünglich trugen die Ureinwohner der San-Blas-Inseln kaum Kleidung und schmückten ihre Körper mit bunten Verzierungen. Missionare animierten sie dann aber dazu, Kleidung zu tragen, so dass sie schließlich ihre Kleidung, die Molas, mit den Mustern ihrer Körperbemalungen gestalteten. Wikipedia

Aus Touristensicht (meine Sicht) sind die Inseln unschlagbar schön. Zumindest die von Touristen besuchten. Klein, mit Palmen und Strohhütten bedeckt und von perfekt klarem Wasser umgeben sind es schlichtweg traumhafte Orte. Dies ist ein Pflichtbesuch für jeden, der mal nach Panama reist.

Der Strand lässt keine Wünsche offen

Von Luna’s Castle gibt es organisierte Touren zu den San Blas Inseln. Auf der Homepage des Hostels (hier entlang), könnt ihr euch Details durchlesen und Preise erfahren.

Boote nach Kolumbien

Ich habe diese Tour nicht gemacht. Sie ist aber von Luna’s Castle aus sehr einfach zu organisieren. Auf der Homepage bekommst Du einen guten Eindruck der verschiedenen Schiffe (hier entlang).

Unterkunft im Herzen der Altstadt

Das Hostel/Hotel Luan’s Castle (bei Booking.com) ist ein optimaler Ausgangspunkt, um Panama City und die umliegende Umgebung zu erkunden. Organisierte Ausflüge und Schiff-Fahrten nach Südamerika werden angeboten und sind sehr einfach zu organisieren. Vermutlich geht es auf eigene Faust auch billiger, aber wer bereit ist einen gewissen Betrag zu zahlen bekommt hier alles sehr einfach organisiert.

Der Stadtteil Casco Viejo wurde 1998 von UNESCO zur World Heritage Site erklärt. Die letzten Jahre wurde hier viel renoviert und gebaut. Deshalb hat dieser Stadtteil Luxuriöse Apartments und Altbau.

Luna’s Castle (grün) in Casco Viejo, Panama City

Der Vlog und der Soundtrack

Über meine Kameras, Notebook und Zubehör gibt es einen Umfangreichen Artikel (Was brauchst Du zum Vloggen, meine Ausrüstung). Meine Ausrüstung ist sehr klein, weil sie mich beim Reisen natürlich nicht stören soll aber trotzdem sehr gut.

Außerdem benutze ich Musik, die Creative Commons lizenziert ist. Hat sie dir gefallen? Sie ist kostenlos und in Deinen eigenen Videos bei Youtube auch kommerziell einsetzbar, beachte aber die Lizenzbedingungen! In meiner Musiksammlung erfährst du mehr: Deine neue „Creative Commons“ Musik Playliste für deine Youtube Videos

Bleib dran, per Newsletter!

Neue Musik, Videos und Artikel über Filmen und Reisen direkt in Dein Postfach. Wenn Du fragen hast schick mir eine Mail zurück! Das geht per Newsletter, meld‘ Dich gleich hier an!

Über den Autor

photo_2Hi, ich bin Markus. Auf vier Kontinenten habe ich mein Fernweh gestillt und unterwegs meine Freude am Vlogging entdeckt. Alle meine gesammelten Erfahrung vermittel ich Dir in meinem Blog Wander Dude.

Was ist Deine Meinung zu dem Thema? Lass mir eine Nachricht da!