Kein Geld aber auf Weltreise gehen?

Dank deinem Visum kannst du im Ausland arbeiten. Trotzdem ist es einfacher schon in Deutschland Geld zu sparen und mit mehr finanziellen Mitteln die Reise zu starten. Zum einen kostet es dich Zeit vor Ort zu arbeiten und zum anderen gibt Geld dir Sicherheit, denn falls etwas schief geht und du mehr als geplant ausgeben musst, hast du noch Spielraum.

Solltest du kein Konto besitzen empfehlen wir dir auf jeden Fall eins zu eröffnen. In Deutschland vereinfacht es dir das Sparen und im Ausland ist die Kreditkarte eines der besten Bezahlmittel. Denke daran dass es kostenlos sein sollte.

Lege dein Sparziel fest

Wir denken es ist hilfreich und motivierend einen Wert festzulegen, den du zusammensparen willst. Damit bekommst du eine Idee wie lange du brauchst, um dein Ziel zu erreichen. Dein Sparziel sollte die einmaligen und die täglich wiederkehrenden Kosten enthalten.

Flüge und Krankenversicherung sind einmalige Kosten die du auf jeden Fall bezahlen musst. An der Krankenversicherung solltest du auf keinen Fall sparen denn deine Gesundheit ist unbezahlbar. Je nachdem was du vor Ort kaufen und unternehmen möchtest kommen einmalige Kosten hinzu. Mache dir am besten eine Liste und schätze ab wie teuer das insgesamt wird. Wenn du den Wert festgelegt hast dann packe nochmals 20% oben drauf, da du Pech haben kannst und die Preise in Realität dann doch höher sind.

Die täglichen Kosten sind deine unvermeidbaren Ausgaben für jeden Tag. Das ist zumindest Unterkunft, Verpflegung und gegebenenfalls Transport. Wenn du deine täglichen Ausgaben auf einen Monat hoch rechnest solltest du auf das Ergebnis ebenfalls 20% packen, um etwas Spielraum zu haben.

Wir sind der Meinung dass du finanziell gut gestellt bist, wenn du planst mit deinem Geld drei Monate über die Runden zu kommen. Wir würden sogar so weit gehen zu sagen dass du mit 3000€ Budget auf deinem Konto bei der Einreise gut versorgt bist.

Spartipps für zu Hause

Auch wenn du meinst kein Geld zu haben, so gibst du trotzdem Geld aus. Manche deiner Ausgaben sind notwendig, andere hingegen Luxus. Alles summiert sich zum Ende des Monats zu einem größeren Betrag den du gut hättest sparen können. Wir haben unsere Ausgaben selber auch analysiert und festgestellt, dass wir mehr als nötig ausgegeben haben.

  • Geld anlegen. Wenn du Geld bekommst, sei es Taschengeld oder Gehalt, dann lege so viel auf deinem Sparkonto an dass du meinst mit dem Rest noch über die Runden zu kommen. Das bringt dich dazu das Geld möglichst nicht mehr anzurühren, doch wenn du etwas brauchst hast du immer genug auf deinem Sparkonto.
  • Mobilfunkanbieter. Du kannst prüfen ob du die Optionen deines Vertrags überhaupt ausnutzt. Vielleicht ist eine günstigere Alternative auch ausreichend. Wenn du einen Festvertrag hast kannst du durch einen Wechsel jeden Monat sparen.
  • Zur Miete wohnen. Mietkosten sind bei uns jeden Monat die größten Ausgaben. Falls du die Möglichkeit hast sie zu umgehen kannst du jeden Monat ein paar hundert Euro sparen. Du kannst deine Wohnung ganz oder zum Teil untervermieten oder aufgeben falls du woanders günstiger oder kostenlos wohnen kannst.
  • Spare am Auto. Mit Versicherungen, Instandhaltung und Spritkosten ist ein Auto nach der Wohnung der größte Kostenfaktor. Pendelst du zur Arbeit, dann lass dir von deinem Arbeitgeber deine Kilometerpauschale auszahlen und bilde eine Fahrgemeinschaft. Das Geld steht dir zu. Über Mitfahrzentralen findest du Mitfahrer die dein Benzin mitzahlen.
  • Leihen statt kaufen. Manches brauchst du nur mal kurz, zum Beispiel Werkzeug. Sicher hat ein Nachbar was du brauchst und du kannst dein Geld sparen. Wenn du es besitzen musst kaufe es gebraucht zu einem Bruchteil des Neupreises.
  • Vermeide bargeldloses Bezahlen denn so gibst du meist mehr aus als geplant. Trage lieber immer etwas Bargeld mit dir.
  • Lass dir Massagen (soweit möglich) vom Arzt verschreiben und spare dein Geld für das Fitnessstudio indem du an den Fitnesskursen teilnimmst, die deine Krankenkasse finanziert.
  • Frisch zusammengezogene Paare sind oft überversichert. Sortiert eure Versicherungen aus.
  • Verzichte nicht, sondern nutze den Kinotag und die Happy Hour.
  • Vergleiche Transportmittelpreise. Mitfahrgelegenheiten sind billiger als Fernbusse und die sind wiederum billiger als Züge.

Die Vorstellung dass du nichts mehr unternehmen kannst weil du jetzt sparst ist schlichtweg falsch. Wir wollen nicht dass du nun gar nichts mehr ausgibst, sondern dass du bewusster beim Umgang mit Geld bist. Fast immer gibt es eine günstigere Alternative und wenn du im Ausland ankommst bist du bereits an alle Tricks gewöhnt die dort genau gleich sind.

Tipps zum Geld verdienen

Du kannst auf verschiedene Arbeiten Geld verdienen. In diesem Abschnitt weisen wir dich darauf hin, dass arbeiten gehen zwar die offensichtlichste Möglichkeit ist an Geld zu kommen aber nicht die einzige.

  • Arbeiten gehen. Wahrscheinlich wird dies nicht dein Traumjob sein aber in diesem Fall kannst du dir sagen du warst jung und brauchtest das Geld. Außerdem musst Du lediglich dein Sparziel erreichen.
  • Kindergeld beziehen.
  • Blut spenden. Ohne Aufwand bekommst du in einigen Krankenhäusern ein paar Euro für eine Spende. Spenden darfst du allerdings nur einmal alle paar Monate.
  • Nachhilfe geben. Eine sehr flexible Möglichkeit für einen kleinen Nebenverdienst.
  • Vermiete deine Wohnung. Je nach Beliebtheit deiner Wohngegend und Einteilung deiner Wohnung kannst du entweder einzelne Räume oder deine gesamte Wohnung vermieten.
  • Lass dir Geld schenken oder Ausrüstungsgegenstände schenken. Lass Freunde und Familie von deinen Plänen wissen und dir nur Geld oder nützliche Dinge schenken, die du sowieso für deine Reise besorgen musst.
  • Verkaufe etwas bei ebay. Zum einen etwas los werden, zum anderen Geld bekommen

Wie du siehst sind dies keine Geheimtricks, sondern Aufwand und viel Arbeit. Andererseits kannst Du wirklich viel Geld sparen, wenn bewusst mit Deinem Geld umgehst.

Dies ist ein Auszug aus dem Buchprojekt Work & Travel Super Bibel, an dem ich mit Maik (MyWorkAndTravel) arbeite. Hast Du noch mehr Tipps, die Du uns gerne mitteilen würdest? Lass uns doch einen Kommentar da!

Willst Du mehr Tipps für Deine Reise?

Melde Dich für meinen Newsletter an und lass Dir Tipps geben wann, wo und wie Du Dich bewerben solltest!

Über den Autor

photo_2Hi, ich bin Markus. Auf vier Kontinenten habe ich mein Fernweh gestillt und unterwegs meine Freude am Vlogging entdeckt. Alle meine gesammelten Erfahrung vermittel ich Dir in meinem Blog Wander Dude.

Was ist Deine Meinung zu dem Thema? Lass mir eine Nachricht da!