Connect with us

Letzter Tag in Valladolid und ich schließe mich einer Amerikanerin an, die ich am Tag zuvor kennen gelernt habe. Wir fahren zusammen am Morgen zu den Ruinen Ek Balam. Dort gibt es außerdem … ratet mal! Eine sehr schöne Cenote!

Reiseroute

Ein weiterer Tag in der Umgebung von Valladolid. Ich besuche bei weitem nicht alle Cenoten die es hier gibt aber heute steht noch Ek Balam auf dem Programm.

Die Stätte befindet sich im Urwald, 30 km nördlich von Valladolid und 240 km entfernt von der Küstenstadt Cancún. Der Name Ek Balam ist Mayathan (yukatekisches Maya) und bedeutet übersetzt Schwarzer Jaguar. Wikipedia

Es gibt ein kleines Colectivo, das zwischen der Anlage und Valladolid pendelt. Sowohl in der Stadt als auch vor Ort muss man warten bis das Colectivo mit vier Personen voll ist, um auf 50 Pesos pro Person zu kommen. ansonsten teilt man die 200 Pesos durch entsprechend weniger Personen, so wie bei uns im Video auch.

Meine Begleitung

Ich finde die Geschichte meiner Mitfahrerin sehr ungewöhnlich, deshalb möchte ich sie hier erzählen.

Die Amerikanerin hat vor ihrem Urlaub in Mexiko ein halbes Jahr in einem texanischen Gefängnis gearbeitet. Sie war für die Verteidigung von Häftlingen im Todestrakt (Death Row) verantwortlich. Um das Leben der Häftlinge maximal zu verlängern musste sie immer wieder die bürokratische Maschine in Gang setzen die auch bei Misserfolg zumindest das Leben etwas verlängern würde. Entsprechend verstörend waren ihre Geschichten.

In ihrem letzten Fall hat sie eine Jugendliche betreut, die schon seit ihrer Kindheit unter sexuellen Übergriffen leiden musste und alle für Nadeleinstiche brauchbaren Stellen an ihrem Körper waren paniert mit Spuren von Einstichen. Letztlich ist diese Person also in Death Row gelandet und meine Begleitung musste, bevor sie Hilfe leisten konnte erst mal ihr Vertrauen erlangen was nicht einfach war da die Inhaftierte in ihrem bisherigen Leben anscheinend niemals Vertrauen zu jemandem aufbauen konnte.

Am Ende der Geschichte konnte die Inhaftierte aus dem Todestrakt geholt und in einer Besserungsanstalt für Jugendlich untergebracht werden. Es ist schön eine Geschichte mit Happy End zu hören obwohl man an die katastrophalen Zustände in den USA erinnert wird.

Ressourcen

Ek Balam liegt 30 km nördlich von Valladolid und ist per Colectivo gut zu erreichen. Dominiert wird die Anlage durch das sogenannte weiße Haus des Lernens. Laut Wikipedia ist es das größte Gebäude der Maya-Kultur im Norden der Yucatan Halbinsel. Das ist im Vergleich mit der großen Pyramide von Chichén Itzá etwas überraschend aber Recherche im Netz ergibt, dass Ek Balam an der höchsten Stelle 31 m misst und Chichén Itzá mit 30 m nur einen Meter weniger.

Die Cenote ist 1,5 km entfernt und kann für ein geringes Entgelt per Rikscha oder mit geliehenem Fahrrad erreicht werden. Laufen geht natürlich auch, Bäume bieten reichlich Schatten.

Unterkunft: Ich bin weiterhin zufrieden mit dem Hostel Candelaria. Frühstück ist im Preis von etwa 10€ inbegriffen. Die Unterkunft kann zum Beispiel über Booking.com (zur Website) gebucht werden.

Continue Reading
Click to comment

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

87 + = eightundeighty

Leute interessiert das!