Connect with us

Diese Folge zeigt, den Rest der Reise über Vancouver Island bis zu unserer Rückkehr nach Whistler. Wir haben an vielen interessanten Orten gecampt und mal hier mal da ein bisschen übertrieben mit der Sparsamkeit.

1. Videobeitrag

Dieses Video ist am 13. Oktober 2014 bei Youtube in Staffel #1 – Zentral Amerika erschienen.

In meinem Youtube Kanal gibt es noch andere interessante Videos. Ich würde mich natürlich freuen, wenn Du hier vorbeischaust!

2. Inhalt der Folge

Work & Travel durch Kanada, Vancouver Island, Camping wild und auch wieder bei Walmart, Mega geniale Campingplätze, Campen im Regen und in einem Hotel sind wir auch mal untergekommen.

2.1 Reiseroute

Die grobe Route führt uns in den Norden bis Port Hardy. Leider regnet es permanent und deshalb schlagen wir uns ohne viele Stopps wieder bis in den Süden durch und setzen mit der Fähre zum Festland über. Der Vancouver Island Trip ist damit recht kurzfristig beendet worden, dafür geht jetzt so langsam die Jobsuche los.

Vancouver Island von Norden (Porty Hardy, rot) bis in den Süden (Victoria, grün)

Check den Artikel für mehr Details: Besuch von Vancouver Island.

2.2 Ressourcen

Vancouver Island: Geile Insel.

Fähre: Mit oder ohne Auto reist du am besten per Fähre nach Vancouver Island. Die Kosten liegen ungefähr bei 20$ für eine Person. Für genaueres besuche die Website von BC Ferries (zur Website).

Klima: Für kanadische Verhältnisse gilt die Umgebung um Vancouver als sehr gemäßigt. Es wird nicht wirklich kalt, dafür regnet es aber sehr viel. Wenn Du Dir unsicher bist wann Du Vancouver besuchen solltest kannst Du Dich an Klimatabellen orientieren. Diese sagen geben Dir eine ganz grobe Prognose des Wetters. Für Deine Orientierung ist hier die Klimatabelle von Victoria auf Vancouver Island.

Surfen: Tonifo ist das Mekka für Surfen in Kanada. Das Wasser ist kalt aber wenn Du Dir ein Board leihst nimmst Du einen Neopren Anzug dazu und hälst es damit den ganzen Tag im Wasser aus. Preise kannst Du schon vorher online prüfen (zum Beispiel bei Pacific Surf School). Informiere Dich auch, welche Strände für Deine Fähigkeiten geeignet sind.

Continue Reading
4 Comments

4 Comments

  1. bsh

    17 Oktober, 2014 at 20:58

    Ich dachte du würdest jetzt bald zusehen, dass du mit dem Skateboard von Seattle nach Tijuana kommst 😀

    • mfriese

      17 Oktober, 2014 at 22:08

      Dude, das ist doch erst nächstes Jahr geplant %-)

  2. Jannis

    18 Oktober, 2014 at 10:53

    Zelten auf dem Parkplatz, der Surfschule. Coole Sache 😉

    • mfriese

      21 Oktober, 2014 at 1:41

      Spaß und Abenteuer zugleich 😀

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

nine × one =

Leute interessiert das!

Wir merken uns anonymisiert auf welchen Seiten Besucher gewesen sind. Damit verstehen wir welche Seiten beliebt sind und konzentrieren uns auf solche Themen. Wenn du das nicht möchtest kannst du widersprechen. Wir speichern deine Entscheidung als Cookie in deinem Browser. Gerne! oder Widersprechen!
495