#1 – Mit neuen Freunden nach Vancouver Island (Shownotes)

Ich probiere mich als VLogger und habe ein paar Szenen unserer Vancouver Island Reise zu einem kurzen VLog zusammen geschnitten. Die Episode zeigt, wie ich Isabel, die aus Whitehorse eingeflogen kam, wieder getroffen habe und wie ich Thomas und Sabrina kennen gelernt habe.

1. Videobeitrag

Dieses Video ist am 10. Oktober 2014 bei Youtube in Staffel #1 – Zentral Amerika erschienen.

In meinem Youtube Kanal gibt es noch andere interessante Videos. Ich würde mich natürlich freuen, wenn Du hier vorbeischaust!

2. Inhalt der Folge

Work & Travel durch Kanada, Mieses Essen in Kanada, Innenstadt Camping weil wir getrunken haben, Thomas und Sabrina kennen lernen mit denen ich nach Vancouver Island reise.

2.1 Reiseroute

Es geht direkt Los mit einem Morgen auf dem Parkplatz vom Canadian Superstore. Das war auch mein Campingplatz. Für den nächsten Morgen kann ich auch direkt alle Einkäufe im Canadian Superstore erledigen.

Tipps: Neben dem Walmart ist der Real Canadian Superstore ein sehr günstiger Supermarkt. Übrigens finde ich dass das billige French Crusted Bread mit das leckerste Brot in ganz Kanada ist.

Für ein paar Organisationen bleibe ich noch in der Nähe. Unter anderem will ich mir eine Sim Karte für mein Handy besorgen. Spoiler: Letztlich kaufe ich die 7/11 Sim Karte. Jedenfalls reise ich letztlich zum Flughafen von Vancouver, um Isabel zu treffen.

Vancouver Airport (rot) ist unser Treffpunkt

Isabel kenne ich ja schon seit einer Weile. Während ich von Whitehorse mit meinem Auto gefahren bin, ist sie ein paar Tage später nach Vancouver geflogen. In der Zwischenzeit hat Tomi sich per Facebook bei mir gemeldet und letztlich hat sich rausgestellt, dass er zwei Stunden nach Isabel in Vancouver landet. Er wurde also direkt für den nächsten Road Trip eingeplant. Weiterhin hat Tomi bereits Sabrina kennen gelernt und so starten wir mit 4 zusammengewürfelten Leuten unseren Road Trip nach Vancouver Island.

Vancouver (rot) und Vancouver Island (grün) in der süd-westlichsten Ecke Kanadas

Ein Tag im Stanley Park lohnt sich an einem warmen Tag auf jeden Fall. Zwischen dem Third Beach und der Lions Gate Bridge macht vermutlich jeder Tourist ein paar Bilder vom Siwash Rock. Wir natürlich auch. Und weil wir alle geizig sind und es zu später Stunde extrem schwer ist einen (wilden) Camping Platz für vier Leute zu finden, stellen wir unser Zelt einfach bei Walmart auf.

Tipp: Weil wir in der Stadt unterwegs waren und ich nach Bier und Cocktails doch nicht mehr fahren wollten, haben wir in Downtown Vancouver an der Hauptstraße gecampt. Weil die Parkuhren um 9:00 Uhr wieder aktiv werden ist sogar noch genug Zeit ein wenig auszuschlafen.

Generell sind bei Walmart immer Camper akzeptiert. Das heißt man kann ohne größere Probleme auf einem Walmart Parkplatz campen.

Weiter also nach Sidney auf Vancouver Island. Die Fähre teilen wir durch vier und somit ist sie gar nicht so teuer (Ungefähr 50$ für das Auto und 20$ pro Person. nachsehen bei BC Ferries). Auf Vancouver Island haben wir kreuz und quer durch die Gegend gecampt, unser erstes größeres Ziel ist allerdings Tofino wo wir uns für 24h Surfboards leihen und surfen lernen.

Check das Video, es ist ein Zusammenschnitt unseres Vancouver Island Trips! Wenn du mehr lesen willst, dann schau Dir diesen Artikel an: Besuch von Vancouver Island.

2.2 Ressourcen

Vancouver: Geile Stadt.

Kontakte: In dieser Folge ist alles bei Facebook passiert. Isabel kannte ich zwar schon, habe sie ursprünglich aber auch über Facebook kennen gelernt. Tomi hat mich per Facebook kontaktiert und er wiederum Sabrina. Suche am besten nach Facebook Gruppen wie Work and Travel Kanada, dort tummeln sich die deutschen Kanadier.

Unterkunft: Campen ist angesagt. Wir schaffen es immer einen Platz zum Campen zu finden. Manchmal dauert es eine Weile aber im Notfall kann man auf offizielle Campingplätze zurückgreifen. Tatsächlich haben wir die erste Nacht auf einem Platz gecampt der nur für Campingwagen gedacht ist. Wussten wir aber nicht und haben mit Zelt gecampt. War kein Problem.

  • Walmart Parkplatz mit Zelt
  • Willkürliche Parkplätze
  • Willkürliche Strände
  • Offizielle Campingplätze

Zum Vlog: Über meine Ausrüstung gibt es einen Umfangreichen Artikel (Was brauchst Du zum Vloggen, meine Ausrüstung). Allerdings wechseln meine Kameras gelegentlich. In diesem Video war mein Hauptkamera ein iPod Touch (bei Amazon) und eine GoPro (bei Amazon). Kameras auf die ich später aufgerüstet habe:

Weiterlesen? Hier geht es lang:

  • #2 – Vancouver Island (Shownotes)
  • Alle Shownotes, die komplette Übersicht

2.3 Verwendete Musik

Hat Dir die Musik im Video gefallen? In diesem Video kommt hauptsächlich ein Lied vor, du findest es bei Soundcloud:

Bleib dran, per Newsletter!

Neue Musik, Videos und Artikel über Filmen und Reisen direkt in Dein Postfach. Wenn Du fragen hast schick mir eine Mail zurück! Das geht per Newsletter, meld‘ Dich gleich hier an!

Über den Autor

photo_2Hi, ich bin Markus. Auf vier Kontinenten habe ich mein Fernweh gestillt und unterwegs meine Freude am Vlogging entdeckt. Alle meine gesammelten Erfahrung vermittel ich Dir in meinem Blog Wander Dude.

7 Gedanken zu „#1 – Mit neuen Freunden nach Vancouver Island (Shownotes)

    • Hi Babak,
      schön, dass es dir gefällt 😀 Isabel ist schon so lange dabei, die darf das 😉

      Mehr VLogs sind unterwegs, bleib dran 😀

    • Thank you for watching my VLog although you have problems understanding 🙂 I apologize but making subtitle would cost too much time so I’m not able to provide them.

      Regards,
      Markus

  1. Frühstücken um 3 Uhr nachmittags? Das hört sich nach einem typischen Reisephänomen an. Ich hatte letztens zwei Couchsurferinnen aus Vancouver da. Werde da nächstes Jahr auch mal hinreisen.
    Campen ist natürlich auch nochmal eine günstige und auch lustige Alternative. 😉

    Liebe Grüße,
    Mimi

    • Hi Mimi,
      manchmal ist der Tagesrhythmus auch völlig kaputt. Beispielsweise im Yukon oder Alaska wo die Sonne nicht mehr oder nur ganz kurz unter geht. Aber stimmt schon: es ist sicher ein Reisephänomen. Wo bist du denn momentan unterwegs, dass Leute aus Vancouver dich besuchen?

      Ja Campen ist wirklich super günstig. Ich kann es nur empfehlen 🙂

      Gruß Markus

Was ist Deine Meinung zu dem Thema? Lass mir eine Nachricht da!