Ultimative Quellen für freie Musik

Musik kann Dein Video spannend, abenteuerlich oder traurig machen. Aber nur, wenn Du auch die richtige Musik findest. Um Dir die Suche nach Deinem nächsten Soundtrack zu vereinfachen teile ich hier meine besten Quellen mit Dir. Das besondere: Die Musik steht Dir legal zur freien Verfügung. Auch kommerziell.


1. Meine allerbesten Quellen

Nach über einem Jahr immer wiederkehrender Suche nach Musik für meine Videos habe ich jetzt eine Bibliothek zusammengestellt, die ich mit Dir teilen will. Das besondere an dieser Musik ist die Lizenz, die mir üblicherweise eine Verwendung bei Youtube auch kommerziell erlaubt.

Tipp: Wusstest Du, dass Youtube Deine Musik erkennt und Dein Video weltweit oder deutschlandweit sperrt, stumm schaltet oder Werbung einblendet falls die Verwendung der Musik nicht rechtmäßig ist? Du kannst hier (bei Youtube) nachlesen wie Youtube reagiert wenn du ein geschütztes Lied benutzt.

Ich empfehle Dir auf Deinem Rechner eine Bibliothek an Liedern zusammen zu stellen, die Du schnell verfügbar hast wenn Du an Deinem nächsten Projekt arbeitest. Mit der Zeit wird diese Bibliothek immer größer und die Zeit, die Du für Suche investierst immer kürzer.

1.1 ccMixter – Creative Commons

ccMixter.org ist eine Musik-Community-Seite, die die Remix-Kultur bewirbt. Auf ihr werden Samples, Remixes und A cappella-Tonspuren unter einer Creative Commons zum Download und zur Weiterverwendung in eigenen Werken zur Verfügung gestellt. Auf diesen Tonspuren basierende Werke können wiederum hochgeladen und den Besuchern präsentiert werden. Stand 13. November 2011 können mehr als 6.000 Samples und 3.000 A capellas sowie über 15.000 Remixe heruntergeladen werden, darunter auch Tonspuren der Beastie Boys und David Byrne. Wikipedia

Außerdem bietet ccMixter eine Kategorie mit Musik, die auch für den gewerblichen Gebrauch frei ist. Das bedeutet Du kannst Deine Videos bei Youtube auch monetarisieren, als DVD oder Kinofilm verkaufen. Der folgende Link führt zu dieser Kategorie.

ccMixter besuchen

1.2 Soundcloud – Creative Commons

SoundCloud ist ein Online-Musikdienst zum Austausch und zur Distribution von Audiodateien. Er dient als Kooperations- und Werbeplattform für Musiker. Wikipedia

Soundcloud ist mittlerweile ein gewaltiges Musikarchiv und soziales Netzwerk in dem Benutzer ihre Musik miteinander teilen, kommentieren und herunterladen können. Nach einiger Suche im Netzwerk habe ich eine umfangreiche Quelle Creative Commons lizenzierter Musik entdeckt, die ich hier mit euch teile. Bitte beachtet die Lizenz, denn manche Lieder sind NC, also nicht kommerziell, lizenziert und dürfen bei Youtube zwar verwendet aber nicht monetarisiert werden.

Soundcloud besuchen

Da die Suche nach frei verwendbarer Musik in Soundcloud mühselig sein kann, empfehle ich über die Suchmaschine der Creative Commons Org Website einzusteigen. Von dort wirst du nach Soundcloud in die Suche weitergeleitet bei der schon korrekt nach Creative Commons gefiltert wird.

Über die Creative Commons Website Suchen

1.3 Vimeo – Music Store

Vimeo ist ein 2004 gegründetes Videoportal des US-amerikanischen Unternehmens Vimeo LLC mit Sitz in White Plains im Bundesstaat New York. Neben der kostenlosen Nutzung gibt es auch die Möglichkeit, auf dem Portal kostenpflichtige Inhalte zu veröffentlichen. Das Portal ermöglicht die Erstellung persönlicher Streams, in dem Videos anderer Benutzerprofile gesammelt, kommentiert und bewertet werden können. Wikipedia

Hast Du auch gewusst, dass es bei Vimeo einen Music Store gibt bei dem Du Musik kaufen oder Creative Commons Lizenzierte Musik herunterladen kannst? In der Suche kannst Du explizit nach CC lizenzierter Musik suchen. Der Haken: Zum Download brauchst Du einen Login.

Vimeo Musik Store besuchen

1.4 Chill Carrier – Creative Commons

Alle Lieder von Chill Carrier sind Creative Commons lizenziert und können bei Youtube auch monetisiert werden. Der Künstler der elektronischen Musik ordnet sich in Chileout und Lounge ein.

Chill Carrier besuchen

1.5 Youtube – Audio Bibliothek

Auf YouTube gibt es alle Arten von Videos, u. a. Film- und Fernseh­ausschnitte, Musikvideos, Trailer sowie selbstgedrehte Filme und Slideshows. Somit befindet sich neben professioneller Information oder Unterhaltung auch allerlei technisch Unausgereiftes, dazu Lustiges und Trauriges, Tutorials und Desinformation, Propaganda, Verschwörungstheorien, oder auch philosophische Gedanken neben der Inszenierung virtueller Gewalt, aber auch der Dokumentierung realer Gewalt auf der Plattform. Wikipedia

Youtube ist Dir sicher ein Begriff, deshalb bist Du ja hier. Wusstest Du aber, dass es auf Youtube eine Bibliothek mit Musik gibt die Dir zur freien Verfügung steht? Achte bei der Verwendung auf die Bedingungen, die je Song unterschiedlich sind.

Youtube Audio Bibliothek besuchen

1.6 Scott Buckley – Creative Commons

Scott Buckley ist ein australischer Komponist der seine Musikkarriere zugunsten seiner Professur aufgegeben hat. Damit seine Musik auch weiterhin einen Sinn erfüllt hat er sie unter einer Creative Commons Lizenz freigegeben die Du kommerziellen Einsatz erlaubt.

Scott Buckley besuchen

1.7 Kevin MacLeod – Creative Commons

Kevin MacLeod (* 28. September 1972 in Green Bay, Wisconsin) ist ein US-amerikanischer Komponist und Musikproduzent, der durch Veröffentlichungen von frei lizenzierter Produktionsmusik auf seiner Webseite incompetech.com internationale Bekanntheit erlangte. MacLeod veröffentlichte seit 1996 über 2.000 Tracks unter der Creative Commons 3.0 Lizenz (CC-by-sa-3.0), die bei Namensnennung eine beliebige, kostenlose Weiternutzung – auch in kommerziellen Produktionen – ermöglicht. Seine Musik wurde in Millionen von YouTube-Videos, Tausenden Filmen und mehreren Videospielen verwendet. Wikipedia

Tatsächlich ist die Bibliothek von freien Liedern erschlagend groß. Es sind auch sehr ausgefallene Stile vertreten wie z.B. 8 Bit Chiptunes. Hier wird man immer fündig.

Kevin MacLeod besuchen

1.8 Morgan David King

Morgan David King (MDK) is a 22 year old electronic music producer originally from from Winnipeg, Manitoba. After spending countless hours writing music until his fingers ached and his eyes were red from lack of sleep, it was clear that an uncontrollable passion had been ignited. Music was no longer a hobby; it had become something he had to do. Wanting to further his knowledge on production (and to escape the frigid weather of his hometown) Morgan moved to Vancouver where he studied Professional Recording Arts. Last FM

Der Künstler hat seine Musik nicht Creative Commons lizenziert, sondern seine eigenen Regeln festgelegt. Diese erlauben aber den kommerziellen Einsatz seiner Lieder bei Youtube gegen entsprechende Namensnennung und Verlinkung seiner sozialen Netzwerke.

Morgan David King besuchen

1.9 rec 72

Cologne based netlabel – rec72 is delivering electronic music and visuals for free on the internet – since 2007. Das sagt die Seite über sich. Praktisch bedeutet dass eine Creative Commons Lizenzierung der veröffentlichten Titel. Lediglich auch non commercial solltest Du achten!

Meine Empfehlung: Spiedkiks (besuchen). Das deutsche Duo bedient Big Beat, Funk, Boogie und Hip Hop. An sich gibt jedes Lied einen super Soundtrack ab!

Rec 72 besuchen

1.10 DigitalGEWITTER

Bei »Augmented Mind« hört man auch, dass hier schon jemand länger an Tracks arbeitet. Der Sound ist ausgewogen und bleibt trotz der stilistisch großen Bandbreite von Drum’n’Bass, Dubstep und TripHop schlüssig zusammengehalten. Mit »Sumo Love« kommt sogar Streicher-Melancholie mit rein. Und drei Stücke sind mit Wintermute produziert. Netzwerkarbeit. Eine sehr schöne insgesamt. – Die Meinung eines Fans. ACHTUNG: Non Commercial, darf also nicht monetarisiert werden!

DigitalGEWITTER besuchen

1.11 IMAtunes

Überzeugen Sie sich von der IMAtunes-Qualität und statten Sie Ihre Projekte völlig kostenlos mit dieser hochkarätigen Auswahl gemafreier Musik aus. Die einzige Bedingung: Eine freundliche Erwähnung woher die Musik stammt. Das war’s auch schon! IMAtunes

Eine kommerzielle Website, die uns ein paar Lieder (8 um genau zu sein) frei zu Verfügung stellt. Einzige Forderung ist die Nennung der Quelle. Das kennen wir ja von den Creative Commons bereits.

Tipp: Willst Du hier einkaufen benutze den Promotion Code Wanderdude und Du bekommst 10% ermäßigt!

IMAtunes besuchen

1.12 Star Frosch

starfrosch is your destination for the world’s most popular Royalty Free, Creative Commons music charts, reviews & radio. Star Frosch

Eigentlich müsste Star Frosch der erste Eintrag auf dieser Seite sein, denn das Anbot ist enorm vielseitig und wird gut gepflegt. Es gibt hier reichlich freie und Creative Commons lizenzierte Musik. Ich schaue hier auch regelmäßig rein und finde immer wieder was neues! Hier ein Beispiel: The Freak Fandango Orchestra – Requiem For A Fish.

Star Frosch besuchen

1.13 Nicolas Gasparini

Nicolas bezeichnet sich selber als dark music composer für TV, Web, Film & Video Games. Am besten beschreibt ihn wohl die Bezeichnung Tim Burton der Musikszene. Das Beste daran: Er veröffentlicht seine Musik unter der Creative Commons Lizenz.

Myuu besuchen

2. Nichts gefunden?

So viel Musik und es ist nicht das richtige dabei? Lass mich meine persönliche Soundcloud Playlist mit Dir teilen! Jedes einzelne Lied ist auf Youtube einsetzbar. Auch monetarisiert. Ich ändere und erweitere die Liste regelmäßig, es lohnt sich also mal wieder vorbei zu schauen 😉

3. Fazit

Es gibt sehr viel Musik die man bei geringer Gegenleistung (Namensnennung) verwenden darf. Das größte Problem ist diese Musik zu finden. Stehst Du noch am Anfang und hast Dir bisher keine Musikbibliothek aufgebaut, so sollte meine Sammlung Dir einen Schnellstart ermöglichen.

Bleib dran, per Newsletter!

Neue Musik, Videos und Artikel über Filmen und Reisen direkt in Dein Postfach. Wenn Du Fragen hast schick mir eine Mail zurück! Das geht per Newsletter, meld‘ Dich gleich hier an!

Über den Autor

photo_2Hi, ich bin Markus. Auf vier Kontinenten habe ich mein Fernweh gestillt und unterwegs meine Freude am Vlogging entdeckt. Alle meine gesammelten Erfahrung vermittel ich Dir in meinem Blog Wander Dude.

2 Gedanken zu „Ultimative Quellen für freie Musik

  1. Hey, hey Markus,

    wow, auf welchen Kanälen du überall unterwegs bist und ich finde es großartig, dass du deine gesammelten Erfahrungen so teilst.

    Ich bin auch am überlegen, das textliche auf meinem Blog zu erweitern. Dann habe ich bei dir schonmal eine super Quelle. Vielen Dank dafür.

    Schöne Grüße,

    Christin

    • Hallo Christin,
      ich denke ich bin schon gut vernetzt 😉 Ich arbeite sehr, sehr viel daran gute Musik zu finden und ich denke es ist eine gute Sache das den Lesern mitzugeben und mit der Welt zu teilen, um wirklich Mehrwert zu bieten 🙂 Wenn du Videos anfangen solltest hast du auf jeden Fall ein paar gute Quellen!

      Grüße

Was ist Deine Meinung zu dem Thema? Lass mir eine Nachricht da!