Working Holiday Visum für Kanada

Die Beantragung des Working Holiday Visums für Kanada ist ein länglicher Prozess und ob man am Ende ein Visum ausgestellt bekommt ist fragwürdig. Wenn du wissen willst wie der Prozess bei mir aussah, dann lies dir diesen Artikel durch. Ich habe jeden einzelnen Schritt und seine Dauer dokumentiert.

Anmerkung: Der Bewerbungsprozess wurde geändert und der Artikel ist damit veraltet. Suchst du aktuelle Informationen zur Beantragung, dann schau doch mal bei Unter Bären vorbei!

Seit einiger Zeit habe ich auf die Eröffnung des Working Holiday Visums für Kanada gewartet. am 14.01.2014 um 16:00 Uhr ist es nun soweit und auf die Sekunde genau eröffnet die Application Phase. Auf der Website International Experience Canada sind nun folgende Angaben zu lesen:

5000 Plätze stehen 2014 zur Verfügung!

Die Kategorien International Co-op (Internship) und Young Professionals werden am Mittwoch, den 11. Dezember 2013 um 17:00 Uhr (MEZ) (11:00 Uhr EST) eröffnet werden. GEÖFFNET

Die Kategorie Working Holiday wird am 14. Januar um 16:00 Uhr (MEZ) (10:00 Uhr EST) eröffnet werden. GEÖFFNET

Auflistung der einzelnen Schritte für die Beantragung des Visums

Auflistung der einzelnen Schritte für die Beantragung des Visums

Meine persönlichen Informationen konnte ich bereits eingeben, jedoch war die Working Holiday Kategorie noch nicht verfügbar. Diese wurde am vorgegebenen Datum auf die Sekunde genau hinzugefügt und direkt von mir ausgewählt. Damit ist der erste Schritt gemacht und nun muss auf ein Bestätigungsschreiben gewartet werden, das mir sagt, ob ich es in die zweite Runde schaffe. So nebenbei: Meinen Antrag habe ich um 16:01:03 Uhr abgeschickt. Die Website behauptet nämlich, dass der Quota in manchen Ländern bereits nach 30 Minuten aufgebraucht ist. Also lieber zu früh als zu spät!

Phase 2

Die nächste Phase hat für mich bereits um ca. 16:45 Uhr, also nach gerade mal einer dreiviertel Stunde, begonnen. In dieser Phase mussten 150C$ für den Antrag gezahlt werden und Lebenslauf samt Scan vom Reisepass mussten hochgeladen werden. Mit dem Klick auf complete waren die Unterlagen auch schon abgeschickt und mit dem Bezahlen der Gebühr die nächsten beiden Schritte erledigt. Nun bis zu zwei Wochen warten …

Nach ein paar Stunden habe ich noch einen Blick auf die Website geworfen und der Quota ist von 4200 auf ca. 2500 gesunken. Allerdings davon nur noch ca. 400 für diese Runde. Es ist eine weitere Runde für späteren Zeitpunkt in diesem Jahr angekündigt worden, so dass nochmals 2100 Visa verfügbar sind. Wer zu spät kommt wird hier also nicht vom Leben bestraft 😉

Einen Tag später habe ich nochmal die Website geprüft. Der erste Quota ist bereits aufgebraucht und der zweite ist weiterhin für irgendwann angekündigt. Es scheint also doch Recht zeitkritisch zu sein, dieses Visum zu beantragen. Der Hinweis auf der Website wurde nun wie folgt geändert bzw. ergänzt:

Die erste Bewerbungsrunde der Kategorie Working Holiday wird am 14. Januar um 16:00 Uhr (MEZ) (10:00 Uhr EST) eröffnet. GESCHLOSSEN

Die zweite Bewerbungsrunde der Kategorie Working Holiday wird zu einem späteren Zeitpunkt in diesem Jahr eröffnet werden.

Phase 3

Ich habe einen Conditional Acceptance Letter erhalten, der mich als grundsätzlich für das Programm geeignet bezeichnet. Nun kommt der Teil, der nicht mehr über die IEC Website abgewickelt wird, sondern über die MyCIC Website, wobei CIC für Citizenship and Immigration Canada steht. Weiter geht es also mit dem Come To Canada Fragebogen, nach dessen Abschluss ein MyCIC Account eröffnet werden kann. Dann wird der Papierkrieg beginnen, denn es können noch weitere Dokumente (z.B. polizeiliches Führungszeugnis) angefordert werden.

Hier geht es zum Come To Canada Fragebogen.

Der Fragebogen ist länglich. Es wird aber explizit darauf hingewiesen, dass die Antworten die man hier gibt nicht in die Entscheidung ob ein Visum ausgestellt wird mit eingeht. Ich gehe den Fragebogen hier zur Demonstrations einmal durch und schreibe die Antworten ebenfalls auf (private Antworten lasse ich weg).

  • What would you like to do in Canada? Work
  • How long are you planning to stay in Canada? Temporarily – more than 6 month
  • What is the country of nationality of your passport? Germany
  • What is your current country of residence? If you are presently in Canada, you should select Canada. Germany
  • Do you have a family member who is a Canadian citizen or permanent resident and is 18 years or older? No
  • What is your date of birth?
  • Are you a permanent resident of the United States and have your alien registration card (Green Card) or other proof of permanent residence? No
  • Do you have a written offer from an employer in Canada? No
  • Do you plan to work in one of the following categories? Examples … No
  • Do you have any caregiver experience or formal training within the last 3 years? No experience
  • Will you be coming to Canada with a spouse or common-law partner who is, or will be, working in Canada as a temporary worker or who is, or will be, a full-time student at a university, community college, CEGEP or other authorized educational institution? No
  • Are you a dependent of a person who is or will be working in Canada or who is, or will be, a full-time student at a university, community college, CEGEP or other authorized educational institution – and you’re of working age? No
  • Have you recently graduated from a participating Canadian post-secondary institution for which your study program was full-time and a minimum of eight months? No
  • What is your current marital status?
  • What is your province of destination? If visiting multiple provinces, select the one in which you will be spending most of your time. Ontario

Das Resultat dieser Befragung besagt: Ich bin geeignet um mit der International Experience Canada Initiative nach Kanada zu gehen. Weiterhin wird man darüber aufgeklärt, dass man den Conditional Acceptance Letter benötigt, um mit der CIC ein Work Permit zu beantragen. Es kommt nun der auf die IEC zugeschnittene Fragebogen.

  • Are you applying to work in Canada: on a working holiday
  • Have you ever committed, been arrested for, been charged with, or convicted of any criminal offence in any country? No
  • Have you had a medical exam performed by a CIC authorized panel physician (doctor) within the last 12 months? No
  • Do you want to work in one of the following jobs? Examples … No
  • Are you giving someone access to your application? No
  • Are you able to make a digital copy of your documents with a scanner or camera? Yes

Am Schluss können die Angaben nochmal überprüft werden und die Checkliste für zu organisierende Dokumente für den Antrag ist erreicht. Wichtig: Checklist Code notieren! Sonst muss man die Fragenbögen nochmals durchlaufen. Die Checkliste klärt nun über die verbleibenden Schritte für die Beantragung auf. Das sind die folgenden:

  1. Record your personal checklist code.
  2. Print this page.
  3. Read the application guide.
  4. Gather required documents …
    • IEC Conditional Acceptance Letter
    • CV/Resume
    • Passport or Travel document
    • Digital Photo
    • Police Certificate
    • Family Information Form (IMM5707)

    … und das Formular Application for Work Permit Made Outside of Canada (IMM1295) auch.

  5. Register / log in to submit your online application.
  6. […] MyCIC konfigurieren, es soll Visitor visa, study and/or work permit gewählt werden.
  7. Enter personal Checklist code. Den hat sich ja jeder notiert …
  8. Once you have entered your personal checklist code, you will be guided through the following steps to complete your application:
    • Upload your documents
    • Review your application
    • Pay with a credit card
    • Submit your application​
  9. After you submit your payment, you will see a page that confirms that your application has been submitted.

Und „schon“ ist man wieder einen Schritt weiter. Ich werde mich als nächstes mit der Beschaffung der fehlenden Dokumente beschäftigen.

Ein paar Tage sind ins Land gegangen und ich halte mein Führungszeugnis in den Händen. Auf der Checkliste der zu beschaffenden Dokumente wird ausdrücklich darauf hingewiesen, dass alle Dokumente in englischer oder französischer Sprache einzureichen sind. Und da das Bundesjustizamt keine Führungszeugnisse in englischer Sprache ausstellt, werde ich das als nächstes übersetzen lassen. Zitat von der Seite des Bundesjustizamts:

Das Bundesamt für Justiz erteilt jedes Jahr über drei Millionen Führungszeugnisse. Dies kann nur mit Hilfe eines weitestgehend automatisierten Auskunftsverfahrens und der Aufnahme der im Register in der deutschen Sprache enthaltenen Eintragungen gelingen. Die Ausstellung des Dokumentes in einer Fremdsprache ist daher nicht möglich. Es ist der betroffenen Person jedoch freigestellt, eine amtliche Übersetzung in jeglicher Sprache anfertigen zu lassen.

Man kann zwar argumentieren, das ein englischsprachiges Führungszeugnis nichts ungewöhnliches ist und daher beantragbar sein sollte, jedoch müsste dann jede Sprache weltweit unterstützt werden und da verwundert es nicht, dass nur deutsch möglich ist.

Etwas Zeit ist für mich wieder vergangen. Ein Blick auf die Website sagt, dass das Kontingent der IEC Zulassungen aufgebraucht ist. Ich habe zwar nicht beobachtet wie lange der Quota nun insgesamt gereicht hat aber es war kein ganzer Monat. Nun gibt es nur noch die Warteliste, relevant für Nachzügler die darauf hoffen dürfen, dass jemand seinen Antrag abbricht und damit ein Platz frei wird.

Ich habe jetzt meine Unterlagen zusammengesammelt. Der letzte Schritt ist das Anlegen des MyCIC Accounts bei der Kanadischen Botschaft. Der GCKey, den man für die Anmeldung benötigt, kann man über den Menüpunkt

To log in or register with GCKey, select the GCKey button below

problemlos anlegen. Anschließend hat man einen GCKey und ein Passwort und darf sich anmelden. Nachdem man nun angemeldet ist und nochmals Sicherheitsfragen festgelegt hat (man hat bereits beim anlegen des GCKeys welche angelegt) kann man endlich die Beantragung eines Work Permits starten und den persönlichen Checklist Code eingeben, den man hoffentlich irgendwo notiert hat.

Der zulässige Bearbeitungszeitraum für den Antrag beginnt an dem Tag, an dem der Fragebogen des MyCIC ausgefüllt wurde, und dauert 60 Tage. Danach verfällt der Antrag und man fängt wieder von vorn an. Aber die Antragstellung ist nur eine Frage des Dokument-Uploads.

Die Dokumente zum Familienstatus

Die Auswahl der Dokumente ist etwas verwirrend, was das Dokument IMM5707E angeht. Dies ist nämlich das zuerst zur Verfügung stehende Dokument. Auf der zweiten Seite dieses Dokuments wird wiederum darauf hingewiesen, dass man unter gegebenen Umständen doch das Dokument IMM5645E ausfüllen sollte. Das ganze ist verwirrend, da man im IMM5707E Geschwister nicht angeben kann, im IMM5645E aber doch. Der Hinweis sieht so aus:

If you require a Temporary Resident Visa (TRV) and your passport is not from the countries listed above, you must complete the Additional Family Information (IMM5645) instead.

Da ich im IMM5707E Dokument keine Geschwister eintragen konnte, habe ich mich also für das Dokument IMM5645 entschieden und dies eingereicht. Leider gehen die Meinungen welche Dokument jetzt das richtige ist hier weit auseinander.

Jetzt heisst es wieder warten … 2 Tage vergehen …

Und fertig

Die Ausstellung des Letter of Introduction hat nun zwei Tage gedauert. Vom Tag der Ausstellung an habe ich nun ein Jahr lang die Erlaubnis in das Land einzureisen und dort ein Jahr Lang zu bleiben und zu arbeiten. Somit war die Bearbietung von Seiten der Behörde schnell.

Weitere Ressourcen

  • Unter Bären Julian hat sehr hilfreiche Tutorials verfasst welche die Beantragung genau erklären. In Videos führt er euch durch die Beantragung des Visums.
  • Die IEC Website liefert stets die aktuellsten Informationen zum Visum. Dort meldet ihr euch auch an, um ein Visum zu erhalten. Es lohnt sich regelmäßig vorbei zu schauen.
  • Die aktuelle Work and Travel Kanada Gruppe bei Facebook ist bei Fragen immer hilfreich. Beitreten lohnt sich also!