Liebster Award – 11 Fragen rund ums Reisebloggen

Nicole von Ausreisserin.de hat mich für den Liebster Award nominiert – danke sehr! Was hat es damit auf sich? Sinn und Zweck des Liebster Award ist es, neue und nicht so bekannte Blogs weiter zu empfehlen. Nicole wurden 11 Fragen gestellt die sie nun wiederum mir stellt. Nach fast sieben Monaten komme ich nun endlich dazu die Fragen zu beantworten. Also: los geht’s!

Fragestunde, Ausreisserin.de fragt, ich antworte …

 

Wer oder was hat dich zu deinem Blog inspiriert?

Ein Freund ist eines Tages los gezogen und war fort. Nach eineinhalb Jahren kam er wieder und obwohl es derselbe Mann war, war er jemand anderes. All diese Abenteuer, ich nur durch das Nadelöhr seiner vagen Beschreibungen auf seinem Blog nachverfolgen konnte wusste ich was er erlebt hat. So entstand mein Blog zum einen aus der Motivation heraus für mich selber ein Tagebuch zu sein und zum anderen auch für Familie, Freunde und Fremde hilfreich zu sein, sollten sie jemals eine ähnliche Reise planen.

Wie ist der Titel für deinen Blog entstanden?

Eine Weile habe ich mit einem Blog gearbeitet dessen Titel nur mein Name war. Dieser Name war schlecht. Ich wollte einen Blog mit dem ich identifizieren kann. Es musste ein kurzer Titel sein der eindeutig auf Reisen abzielt und auch ein Name für eine Person sein kann. Letztlich habe ich den Namen so gewählt, dass er einen Typ bezeichnet, mit dem das Reisen sicher lustig wird.

Wander Dude war geboren. Dank der Endung .de wurde hieraus die URL WanderDu.de.

Worauf legst du deinen Schwerpunkt: Auf deinen Texten oder deinen Fotos?

Beides ist gleich wichtig. Der Text muss leicht zugänglich sein und die Bilder müssen hübsch genug sein, um sie vielleicht ein zweites mal ansehen zu wollen. Außerdem mache ich hier und da Videos, die den Leser noch näher ans Geschehen bringen sollen.

Vom Reiseerlebnis zum Blogartikel: Wie lange brauchst du dafür?

Das hängt von verschiedenen Umständen ab. Zum einen gibt es Phasen in denen ich keinen Strom habe oder rund um die Uhr unterwegs bin. In dieser Zeit kann ich nichts schreiben und meine Artikel bleiben liegen und entgleiten langsam meinem Gedächtnis. Dann bleiben nur die Notizen.

Aber nehmen wir mal an die Umstände erlauben mir unproblematisches Arbeiten, dann ist mein Artikel am nächsten Tag fertig. Als ich noch unterwegs war boten sich Hostelbesuche oder Pause bei Fastfood Ketten an. Im Moment habe ich in Sunshine Village, Banff, Alberta, Kanada eine feste Unterkunft.

Ein Blog soll ja keine Einbahnstraße sein: Was wünschst du dir von deinen Lesern?

Ich antworte grundsätzlich auf jeden Kommentar, den ein Leser hinterlässt. Ich finde das wichtig, da der Blog meine Person im Internet wieder spiegelt und als solche angesprochen werden kann und auch antwortet. Ich wünsche mir natürlich ganz viel Kommentare von meinen Lesern.

Welche Urlaubsart bevorzugst du: Roadtrip, Trekking, Städtetouren…?

Ich kann ganz klar sagen: Ich bin der Roadtrip Typ. Es gibt für mich nichts größeres als die Highways eines großen Lands wie Australien oder Kanada unsicher zu machen und an Zwischenstops zu campen.

Städtetouren gehören für mich zum notwendigen Übel, sind aber definitiv nicht mein primäres Interesse und Trekking baue ich gerne in den Roadtrip ein. Aber der Roadtrip geht vor.

Wie wählst du dein nächstes Reiseziel aus?

Sehr rational. Wie günstig kann ich durchkommen, wie teuer ist der Flug, welche Jahreszeiten gibt es wann und wie kriminell ist das Land. Außerdem mag ich Touristenüberlaufene Reiseziele nicht, weshalb ich beispielsweise nach Alaska gefahren bin.

Was gehört immer und auf jeder Reise in deinen Koffer/Rucksack?

  • Meine Canon Spiegelreflexkamera muss immer dabei sein.
  • Ich habe für Selbstportraits beim Alleinreisen eine GoPro mit Pole angeschafft was hervorragend für Selfies ist. Die Kombination ist allerdings auch für alle anderen Sorten von Fotos prima geeignet.
  • Mein MacBook muss immer dabei sein. Es ist mein Hilfsmittel für die Reiseplanung, mein Arbeitsplatz beim Bloggen und meine Verbindung in die Heimat, z.B. per eMail.
  • Gadgets, unter anderem einen iPod 5th Generation und ein Google Nexus S.

Was war das Überflüssigste, was du bislang auf einer Reise dabei hattest?

Meine Exfreundin.

Bist du auf Reisen ein Wiederholungstäter oder fährst du jedes Mal woanders hin?

Ich fahre immer woanders hin. Ich möchte Dinge nicht wiederholt ansehen. Sie fühlen sich nicht so an wie beim ersten mal. Die Magie ist schon raus. Ich suche lieber an neuen Orten nach neuen Abenteuern.

Welche (eigenen oder fremden) Vorurteile konntest du beim Reisen schon ausräumen?

Die Blauäugigkeit anderer Reisender, die häufig der Meinung sind dass Menschen in anderen Ländern viel lockerer, entspannter oder freundlicher sind konnte ich für mich absolut ausräumen. Die Verhaltensweisen von Menschen in anderen Ländern sind halt üblicherweise etwas anders, hat man sich aber erst mal daran gewöhnt, so ist es auch nichts besonderes mehr. Meiner Meinung nach unterscheiden sich Kanadier, Australien und Deutsche nicht großartig.

Nun bin ich am Zug

Ich habe jetzt die ehrenvolle Aufgabe Blogger auszusuchen und ihnen Fragen zu stellen. Also liebe Leute, hier zunächst was ich gerne von euch wissen möchte.

Meine Fragen

  1. Wie und warum bist du zum Bloggen gekommen?
  2. Wie stehst du zu deinem Blog (just for fun, für Freunde, kommerzielle Pläne)?
  3. Wie sehr tendierst du in die Ferne – möchtest du vielleicht für immer fort bleiben? Und wenn ja warum?
  4. Was denkst du über deine Heimat?
  5. Wo fühlst du dich heimisch?
  6. Was vermisst du am meisten wenn du unterwegs bist?
  7. Reist du lieber alleine oder gemeinsam oder irgendwas dazwischen?
  8. Was ist dein am meisten im Gedächtnis bleibendes Erlebnis gewesen?
  9. Wo bist du während du diese Fragen beantwortest und wie bist du dort hingekommen?
  10. Was für ein Reisender bist du (Langzeit Reisender, Auswanderer, Tourist)?
  11. Folgst du anderen Reisenden (Blogs)? Wenn ja welchen und warum?

Die 11 Befragten

Da die Blogger, die ich mir ausgesucht habe in der Zwischenzeit schon alle nominiert wurden werde ich lieber nach und nach einige Blogger hinzufügen nachdem der Artikel bereits veröffentlicht wurde. Kennst Du einen Blog den ich kontaktieren sollte? Poste ihn hier in die Kommentare und ich werde ihn nominieren!

  1. Andreas von Andy’s Blog
  2. Theresa von Mapleleafs-vs-Canucks
  3. Frau Becherovka von Tanadia.com
Dieser Beitrag wurde unter Welt veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

5 Gedanken zu „Liebster Award – 11 Fragen rund ums Reisebloggen

  1. Hey Markus,
    herzlichen Glückwunsch zur Nominierung!

    Ich sehe das genau wie du. Das beste am Bloggen ist die Interaktion mit den Lesern. Ohne Kommentare, könnte ich einfach Tagebuch schreiben!
    Um so wichtiger, dass der Blogger sich Zeit nimmt zu antworten, den Kommentarschreibern geht es schließlich genau so.
    Super, dass du das machst!

    Viel Spaß weiterhin beim Reisen und Bloggen
    LG Jannis

    • Hallo Jannis,
      vielen Dank für deinen Kommentar. Ich finde dass man einen Blog ja im wesentlichen für seine Leser betreibt. Ohne Leser kann man sich das ganz auch sparen. Es wird einfach viel interessanter, wenn man den Mensch hinter den Blog auch ohne Probleme erreichen kann. Das ist ja gerade das schöne am Bloggen 🙂

      Dir auch weiterhin alles Gute!

      Gruß Markus

  2. Schon sehr lange wollte ich meinen eigenen Blog über die Reisen, die ich unternehme schreiben, doch wusste ich bisher nicht, wie ich diesen am besten beginne. Dann bin ich auf diese Seite gestoßen und bekam die Antwort auf viele meiner Fragen. Denn schließlich möchte ich auch mit diesem Blog ein bisschen meiner Person und meines Lebens widerspiegeln. Jetzt werde ich mit Sicherheit immer und überall, wo ich mich hin begebe und aufhalte, die richtigen Utensilien dabei haben, um meinen Blog aktualisieren und erweitern zu können.

    • Hallo Michael,
      es freut mich sehr, dass mein Blog dich inspirieren konnte. Mach das was dir am meisten Spaß macht, denn sonst wirst du die Arbeit an deinem Blog nicht dauerhaft durchhalten – das habe ich für mich festgestellt 🙂

      Gruß Markus

  3. Pingback: Blogging Friends & Liebster Award – Frau Becherovka unterwegs in Canadia

Was ist Deine Meinung zu dem Thema? Lass mir eine Nachricht da!