Eisbergtour oder 15000 Jahre altes Eis in meinem Drink

Man sagt in Twillingate (Neufundland) gibt es viele Eisberge. Gerüchte machen unter Backpackern die Runde wie im Mittelalter der Barde mit seinen Geschichten. Bei der Tourist Information verschaffen wir uns Gewissheit und es steht fest: Wir müssen in Twillingate Eisberge ansehen.

Twillingate, bester Ort für eine Eisbertour mit dem Iceman

Die Tour startet am Mittag im 13:00 Uhr und so fahren wir um 10:00 Uhr ab unserem Hostel Richtung Twillingate los, denn wir brauchen für die Strecke mindestens 2 Stunden. Vor Ort buchen wir für schlappe 50$ eine Tour bei Iceman Tours und sehen schon vom Ufer die Eisberge zahlreich vor der Küste herumtreiben. Das wird super.

Der Iceman fährt uns mit seinem Boot in die Eiseskälte zu den Eisbergen

Der Iceman fährt uns mit seinem Boot in die Eiseskälte zu den Eisbergen

Pünktlich gehen wir an Bord des kleinen Boots und fahren in Richtung antikes Eis. Die Temperaturen fallen rapide und unsere Schätzungen bewegen sich irgendwo um den Gefrierpunkt.

Der Skipper erklärt mit starkem Akzent interessante Details über Eisberge. So sind nur 7% eines Eisbergs über der Wasseroberfläche sichtbar. Bricht ein Eisberg auseinander ist unvorhersehbar wie er sich drehen wird, daher ist es gefährlich zu nah heran zu fahren. Ein Sicherheitsabstand von ca. 10 Metern ist in Ordnung.

15000 Jahre altes Eis im Getränk. Cheers

15000 Jahre altes Eis im Getränk. Cheers

Tobi glänzt wieder durch hervorragende Ideen, so hat er bereits ein Glas Whiskey-Cola vorbereitet, das wir mit einem Klumpen antiken Eises kalt stellen, das wir uns bei einem Eisberg abzweigen. Die heutige Bilanz ist damit vollkommen klar: Bootstour: 50$. 15.000 Jahre altes Eis in unserem Getränk: unbezahlbar.

Noch ein Tip für Reisende: Bei IcebergFinder.com kann man prüfen wo und wie viele Eisberge momentan unterwegs sind.

Was ist Deine Meinung zu dem Thema? Lass mir eine Nachricht da!