Von Hanoi nach Sa Pa

Um 18:30 Uhr startet unser Nachbus nach Sa Pa und da wir am anderen Ende der Innenstadt waren, musste wir uns etwas abhetzen, um noch pünktlich zu kommen. Unterwegs haben wir trotzdem noch fleißig Fotos gemacht. Links ist eine Einsäulenpagode zu sehen, in der Mitte der hier übliche Obsttransport und rechts fräsen sich die Gleise mitten durch die Gebäude.

Wir sind mit unserem Schlafbus, den wir leicht abgehetzt erreicht haben, durch die Nacht gefahren und um 8:00 Uhr morgens am 4. März in Sa Pa angekommen. Unterwegs haben wir Ben aus Frankreich (6 Monate unterwegs) und Fabio aus Brasilien (18 Monate unterwegs) kennen gelernt. Zwei Weltenbummler die vorübergehend zusammen reisen, nach Sa Pa aber getrennte Wege gehen werden.

Als erstes haben wir uns in einer Unterkunft für 10$ eingebucht. Am anderen Ende des Ortes haben wir nach einem Spaziergang noch ein Hotel mit wahnsinnigem Ausblick über das ganze Tal gefunden die, so nebenbei erwähnt, nur schlappe 7$ kosten sollte. Unser Hotel wollte uns aber ohne Strafgebühr nicht ziehen lassen also sind wir erst am nächsten Tag umgezogen.

Sapa ist ein ruhiger Ort in den Bergen und bietet sehr schöne Landschaften. Unter anderem stufenförmig angelegte Reisfelder an den Bergen. Von hier wollen wir morgen um 9:30 Uhr eine Tour zum Fan Si Pa (3143m) starten und ihn erklimmen. Geplant sind zwei Tage mit einer Übernachtung im Zelt. Die letzten beiden Bilder zeigen den Blick aus unserem ersten Hotel (links) und das erste Bild was wir in Sa Pa aus einem Restaurant gemacht haben (rechts).

Wir haben am selben Tag einen Ausflug nach Cat Cat gestartet.

Dieser Beitrag wurde unter Vietnam, Welt veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Was ist Deine Meinung zu dem Thema? Lass mir eine Nachricht da!