Unser Auto (Mazda E2000)

Heute haben wir unser australisches Auto gekauft. Wir haben uns entschieden eins zu kaufen, in dem wir auch wohnen können. Somit hat unser Auto ein Pop-Up-Roof, eine Küche, einen Kühlschrank, einen Wassertank, ein Esstisch mit Sitzgelegenheit, Schränke, ein Vordach und Licht. Es fährt mit Benzin, hat zwei Batterien und Gas zum Kochen. Es ist ein Mazda E2000.

Wir haben einen Campervan in Doubleview von einem 83 jährigen Australier gekauft. Er hat in selber vor 25 Jahren vom Werk abgeholt und ist nun mittlerweile zu alt, um noch mit einem Van zu campen. Er möchte in Zukunft mit seiner Frau in Hotels Urlaub machen. Süß 🙂

Ihr werdet es nicht glauben: Eine Stunde nachdem wir das Auto abgeholt und vor Thomas’s Haus abgestellt haben, hatten wir auch schon den ersten Strafzettel an der Scheibe :-/

Infringement: 50$ Fine, für einmal falsch parken.

Grund: Das letzte Halteverbotsschild, das wir gesehen haben, hat auf Parkgebühren über Nacht hingewiesen wohingegen tagsüber kostenloses Parken erlaubt war. Bei unserem nächsten Schild haben wir wieder auf „fee from 6 to 6“ geachtet, aber nicht auf das vertauschte „am“ und „pm“. Diesmal war es nämlich tagsüber kostenpflichtig und nachts kostenfrei.

Jetzt haben wir alles gewaschen, das Auto gesaugt, unsere Sachen gepackt und es kann losgehen!! 🙂 Wir fahren an den Strand und übernachten dort (freier Parkplatz). Danach geht es weiter Richtung Süden (Bunbury, Wagin), da wir nach Farmjobs suchen wollen. Besichtigen werden wir: Valley of the Giants und den Wave Rock.

Dieser Beitrag wurde unter Australien veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

3 Gedanken zu „Unser Auto (Mazda E2000)

  1. Prima Wohnmobil, sieht schon irgendwie urgemütlich aus 🙂 Viel Spaß damit & weiterhin eine schönes Zeit Down-Under… Grüße, Pascal P.S. Frohe Ostern… gibt’s Straussen-Ei?

  2. jo ho Markus, Alles Gute zum Geburtstag! Hoffentlich fällt der Van nicht nach den ersten 100km auseinander, sieht jedenfalls sehr gemütlich aus.

    Viele Grüße aus dem kalten Deutschland,
    Gregor

Was ist Deine Meinung zu dem Thema? Lass mir eine Nachricht da!