Traumstrand von Broome, Western Australia

Wir lassen Port Hedland hinter uns und fahren weiter in Richtung Broome. In Zahlen bedeutet das etwa 1000 km Fahrt. Wir beschränken uns auf eine Geschwindigkeit vom ca. 85 km/h da der Van ansonsten seinen Verbrauch verdoppelt und das zum einen natürlich teurer ist, zum anderen gibt es auf dem Weg aber nicht genügend Tankstellen um bei höherem Verbrauch die Distanzen zu schaffen.

Ankunft in Broome

Er gilt als traumhafter Ort. Er ist ausserdem bekannt für seine Perlen- und Schmuckproduktion. Wir haben uns eine Weile in der Tourist Information herumgetrieben, um alles Details über Broome herauszufinden. Die lebensnotwendigen Supermärkte gibt es hier auch, das heisst wir können unsere Vorräte zu gewohnten Preisen wieder auffüllen.

Ein Tag in Broome

Unser Plan für Broome stand schnell fest. Zunächst im Schmuckgeschäft eine Vorführen besuchen, bei der erklärt wird, wie Perlen hergestellt werden. Anschließend einkaufen und das Internet bei Mc Donalds nutzen. Anschließend zum berühmten Strand.

Schmuckladen in Broome, Produktion von Perlen

Die Show beginnt und während Julia bei Mc Donalds im Internet surft schauen wir uns an, wie Perlen aus Muscheln extrahiert werden. Normalerweise überlebt die Muschel den Prozess – nur glaube ich die Muschel für die Vorführung hatte Pech.

Der Strand in Broome

Wir holten Julia bei Mc Donalds wieder ab. Sie hatte übrigens keinen Erfolg mit der Internetverbindung da im Moment so viele Backpacker das Netz blockieren, dass nichts mehr geht. Wir fahren also ein paar Kilometer bis zum Strand und stellen uns dort zwischen die Vans von zahllosen anderen Backpackern. Beim essen kommen wir schnell ins Gespräch.

Zwei Franzosen die wir schon in Calbarry getroffen haben sind auch hier. Somit waren wir eine große Gruppe und haben den Tage gemeinsam auf dem Parkplatz und am Strand verbracht. Für den Abend wurden wir ausserdem zu einer Party eingeladen, die an dem Tourist Information Schild vor dem Ortseingang statt finden sollte. In der Praxis heisst das: Über zehn Kilometer ausserhalb des Ortes feiern und kostenlos campen, da der Ranger sich für das Gebiet nicht interessiert.

Mobile Disco im Outback

Bereits in der Dunkelheit kommen wir auf dem Platz an. Alles ist ruhig und wir fahren zweimal hin- und her und suchen nach der besagten Party. Alles ist still. Es scheint etwas dazwischen gekommen zu sein, also suchen wir uns zwischen den 20 bis 30 anderen Fahrzeugen einen guten Platz und begeben uns so langsam ins Bett.

Kurze Zeit später werden wir von dem Wummern eines tiefen Basses geweckt. Der Disco-Van der beiden Franzosen zieht ein paar Kreise über den Platz und stellt sich letztlich in einer Ecke zwischen seinen Freunden ab. Im Halbschlaf sehen wir uns an. Einziger Kommentar: „Ich glaube die Party kann jetzt steigen“.

Backpacker verstauen

Wir haben gefeiert bis die Autobatterien leer waren. Genervte Nachbarn wurden ignoriert, der Platz ist schließlich groß genug, um sich etwas weiter weg ein ruhiges Plätzchen zu suchen. Einer unserer Französischen Freunde hat mit seinem DJ Equipment sogar ziemlich professionell die Tracks abgemischt.

Nach der Feier verzogen wir uns, wie alle anderen auch, zum schlafen in unsere Fahrzeuge. Allerdings sind drei Leute per Anhalter hier rausgefahren und wussten nun nicht wohin. Nach einigem Hin- und Her, Austauschen von Schlafsäcken und umquartieren von Autobesitzern waren die drei auf zwei Vans und einen Kombi verteilt und unsere Mitschläferin für die Nacht hat bereits nach fünf Minuten angefangen zu schnarchen wie ein Sägewerk.

Der Tag danach

Am nächsten Tag sind wir wieder nach Broome gefahren. Die Obdachlosen sind per Anhalter gefahren. In Broome haben wir vollgetankt, den halben Tag am Strand verbracht und schon waren wir wieder auf dem Highway.

Am nächsten Morgen. Auch sympathisch direkt vor dem 'no camping' Schild zu zelten

Am nächsten Morgen. Auch sympathisch direkt vor dem ’no camping‘ Schild zu zelten

Dieser Beitrag wurde unter Australien veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Was ist Deine Meinung zu dem Thema? Lass mir eine Nachricht da!