Westliches Asien, das ist Singapur

Wir landen in Singapur. Was wir aus Vietnam kennen gilt in hier nicht, denn Singapur ist teuer. Beispielsweise ist es uns nicht möglich eine Unterkunft für weniger als 50 USD zu bekommen und so planen wir nur eine Nacht zu bleiben.

Am Flughafen angekommen informieren wir uns an der Tourist Information über die Stadt. Morgen wird ein nationaler Feiertag sein, Überall werden Bands und Kapellen spielen. Es wird eine Show mit den Jets vom Militär geben, eine Parade, ein Feuerwerk und die Stadt wird vor Besuchern bersten. Anscheinend haben wir eine gute Zeit erwischt, natürlich wieder reiner Zufall. Zuletzt erkundigen wir uns über günstige Wohngegenden und machen uns dorthin auf den Weg, um erstmal unser Gepäck abzustellen.

Hotelsuche in Singapur

Die suche läuft eigentlich genau so wie in Vietnam ab, lediglich die Preise sind anders. So haben wir zuletzt die günstigste Unterkunft für 50 USD pro Nach gewählt. Heute werden wir die Stadt erkunden und vor allem erstmal etwas essen.

Nationalfeiertag in Singapur

Der Tag ist geplant und eigentlich viel zu kurz für all unsere Vorhabungen. Morgens räumen wir das Hotel, lassen aber unser Gepäck gegen einen geringen Preis in der Gepäckaufbewahrung zurück. Danach gehen wir in die Stadt und lassen uns von Straßensperren und Menschenmassen in die richtige Richtung dirigieren. Unterwegs spielen Kapellen, Kinderchöre singen und eine Parade wandert durch die gesamte Stadt. Wir finden uns am Nachmittag an der Marina Bay ein und suchen uns einen guten Stehplatz denn es scheint hier so voll zu werden, dass es später kein Durchkommen mehr geben wird.

Und tatsächlich ist durch die ca. einen Meter dicke Menschenwand vor uns vom See nichts mehr zu sehen. Lediglich auf den zahlreichen iPads, die die Leute in die Höhe halten um Fotos und Videos zu machen, verfolgen wir die Show. Schon alleine das war ein Erlebnis. Kampfjets flogen in Formation, Speedboote rasten über das Wasser und für den Abend war ein Feuerwerk angekündigt.

Marina Bay: Zum Abschluss ein ausgedehntes Feuerwerk

Marina Bay: Zum Abschluss ein ausgedehntes Feuerwerk. Die Locals filmen alles mit

Wir blieben bis zum Ende der Show und folgten anschließend der davonströmenden Menschenmasse in Richtung unseres Hotels.

Planung für die Nacht

Wir bleiben nicht länger. Es ist Sonntag Abend und die Feier ist vorüber. Wir sind sicher riesiges Glück gehabt zu haben, dass der Feiertag ausgerechnet heute, an unserem einzigen Tag in Singapur, stattfand.

Die Nacht wird lang und anstrengend, denn wir werden mit dem Bus nach Kuala Lumpur fahren. Von der Tourist Information am Airport wissen wir bereits, dass wir mit einem Linienbus aus Singapur nur bis hinter die Grenze nach Malaysia fahren sollten und dort in einen Reisebus aus Malaysia umsteigen sollten. Das kostet uns nämlich nur einen Bruchteil.

Die Planung steht also. Heute nacht verlassen wir Singapur und fahren per Bus weiter nach Malaysia, Kuala Lumpur.

Dieser Beitrag wurde unter Welt veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Was ist Deine Meinung zu dem Thema? Lass mir eine Nachricht da!