Jetlag am zweiten Tag

Uns hat am zweiten Tag dann doch noch ein Jetlag erwischt, denn wir haben bis 14 Uhr durchgeschlafen. Möglicherweise lag es aber auch daran, dass unser Zimmer kein Fenster hatte und es uns deshalb auch um 14 Uhr noch so vorkam als sei es Mitternacht. Als wir um 16 Uhr endlich alles gepackt hatten und abreisen wollten, wurden wir eines besseren belehrt: Wir mussten die zweite Nacht auch noch zahlen. Wir sind also noch geblieben 😉 Diesmal allerdings in einem Zimmer mit Blick auf das Zimmer gegenüber (1 m Abstand).

Endlich kamen wir in die Stadt. Unser erstes Ziel war der Hoan Kiem Lake mit dem Schildkrötentempel (links). Danach noch zum Jadeberg Tempel auf dem Hoan Kiem Lake und anschließend wieder in die Stadt und zum Opernhaus (rechts).

Das Wetter blieb den ganzen Tag diesig und laut Erzählungen ist hier es hier immer so. Als wir auf Hanoi zugefahren sind sahen wir die Wolke auch schon abe rdass sie immer da ist würde ich auf den Smog zurückführen. Nach einem kleinen Bummelgang sind wir erstmal in einem Straßenlokal essen gegangen (wie immer), wo wir wieder auf Kindersitzen gesessen haben, uns ein Einheimischer etwas zu essen empfehlen wollte und uns direkt ein ganzes Gericht ausgegeben hat und uns zu allem Überfluss noch Konzertkarten geschenkt hat für eine Vorstellung in ca. einer Woche.

Weiter über den Night Street Market und ein Würstchen am Spieß gegessen.

Und nun sind wir zurück im Hotel. Morgen gehts spannend weiter. Wir werden Hanoi Richtung Norden verlassen.

Dieser Beitrag wurde unter Vietnam, Welt veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Was ist Deine Meinung zu dem Thema? Lass mir eine Nachricht da!