Geraldton, Western Australia

Auf dem Weg nach Geraldton sind wir gefühlt nun stundenlang durch das Outback gefahren und nun in Cervates, einem verschlafenen Ort am Rand der Welt angekommen. Auf Corinnas Wunsch hin haben wir wieder mal einen Gottesdienst besucht bei dem einschließlich uns nur eine handvoll Leute anwesend war. Das ganze wurde musikalisch von einem kleinen Kofferradio untermal, das von der Frau des Pastors bedient wurde die regelmäßig die falschen Knöpfe drückte und bei Erfolg stets entschuldigend in die Runde lächelte.

Seid unsere Gäste

Der Pastor und seine Frau waren sehr an unseren Geschichten interessiert und so luden sie uns kurzerhand zu sich nach Hause zum essen ein. Auf keinen Fall konnten wir das ablehnen und so saßen wir eine halbe Stunde später bereits bei den beiden am Esstisch und warteten auf eine Portion Meatpies.

Was sind das für Leute, die uns einfach einladen? Und warum?

Man fragt sich immer schnell, was das für Leute sind und warum die uns nun einladen wollen. Es stellte sich aber heraus, dass die beiden gerne die Geschichten von Reisenden hören und häufig fremde Leute die auf der Durchreise sind zu sich nach Hause einladen.

Leider leiden bei an gesundheitlichen Gebrechen, die ihnen im Alter das Leben schwer machen. So hat der Mann erst kürzlich einen Tumor entfernt bekommen und die Frau leidet an Parkinson. Trotz allem sind sie sehr aktiv und genießen hier ihren Lebensabend den sie mit der Gemeinde dieser Stadt verbringen. Beispielsweise setzt der Mann sich aktiv für Jugendprojekte ein und so hat er diverse Projekte vor dem Haus stehen, die er mit den Kids zusammen gebaut hat.

Das Haus. Ganz und gar unnormal.

Wir wurden im Haus herumgeführt und mit technischen Einrichtungen überrascht, die wir nicht erwartet haben.

  • Im Erdgeschoss gibt es einen völlig leeren Raum, dessen Boden man auf Knopfdruck öffnen kann und eine Schwimmbecken kommt darunter zum Vorschein. Das ganze hat der Mann eingebaut, damit deine Frau im beheizten Wasser Übungen, die ihr gegen ihre Krankheit helfen, machen kann.
  • Ein Wand im Keller lässt sich verschieben und hinter ihr versteckt sich ein kompletter Raum. Ein perfektes Versteck, mit dem man Wirklich nicht rechnet.
  • Auf dem Dach sind Solarzellen und eine Pumpe installiert, mit der das Wasser für den Swimmingpool im Haus zirkuliert und beheizt wird.

Abgesehen von diesen technischen Erfindungen des Mannes betreibt die Frau auch noch eine öffentliche Bibliothek im Keller die unter der Woche an festen Termine geöffnet hat.

Zum Abschied winken

Zum Abschluss haben wir uns bedankt und verabschiedet. So, wie wir es immer tun, wenn wir jemand kennen gelernt und Freundschaft geschlossen haben.

Zurück auf die Straße

Weiter ging es bis Green Head. Da das Benzin nicht zum Weiterfahren gereicht hätte mussten wir hier auf jeden Fall tanken. Leider hatte die Tankstelle schon um 19:00 Uhr zu, so dass wir dort übernachten mussten. Der Morgen war wie immer kalt 😉

Mittags an den Strand

Nach ein paar Stunden Fahrt wurde es Zeit für eine Pause. Essen, trinken und ausruhen. Wir sind vom Highway Richtung Meer abgebogen haben einen einsamen Traumstrand entdeckt, den wir für uns alleine hatten. Wie in Australien meistens üblich konnten wir mit dem Van direkt ans Wasser fahren. Es ist immer schade solche Orte wieder verlassen zu müssen.

Ankunft in Geraldton, Western Australia

Letztlich kommen wir in Geraldton an. Um die Übersicht zu behalten hier ein Karte von der Lage der Stadt.

Geraldton, Western Australia

Weiter ging es nach Geraldton. Geraldton ist die größte Stadt zwischen Perth und Darwin. Hier haben wir einen schönen Aussichtspunkt gefunden, die St Francis Xavier Kathedrale und das War Memorial der HMAS Sydney. Der Strand ist zwar auch schön, erinnert uns zu dieser Jahreszeit aber doch schon sehr an die Nordsee. Es ist kühl und windig.

Erwähnenswert ist unser Nachbar 😀

Und ein Auto auf dem Parkplatz neben uns (mit solch Autos fährt man hier durch den Busch 🙂 Eine Antenne für den Funk, eine fürs Telefon und eine fürs Radio, vorne eine Stahlwinde um sich selbst aus dem Sumpf zu ziehen, einen Schnorchel um durch tiefere Gewässer zu fahren, Reifen mit 2 cm Profil … Cool 🙂

Nächste Ziel: Die Kathedrale und der Strand

Der Tag neigt sich schon wieder dem Abend. Die Zeit rast, wenn man unterwegs ist und es ständig so viele neue Eindrücke zu erfassen gilt.

Camping in Geraldton

Wir haben am Leuchtturm übernachtet. Die zweite Nacht an der Cathedrale, da sich Einwohner beim Ranger beschwert haben, dass ein blauer Van auf dem öffentlichen Parkplatz über Nacht am Leuchtturm stand. Das nächste Haus ist sicher mehr als 400m entfernt. Der Ranger hat daraufhin um 6 Uhr morgens an unserem Van geklopft und uns erklärt, dass es illegal ist auf dem Parkplatz zu übernachten. Die Bewohner haben Angst, dass wir Mörder oder Diebe sein könnten. Da eine Diskussion üblicherweise sinnlos ist und der Ranger uns auch eine Strafe geben könnte haben wir das Feld geräumt.

Es ist echt eine Plage hier in West Australien. Man darf nur in Caravan Parks übernachten und in denen zahlt man pro Nacht mindestens 30 Dollar. Ein stolzer Preis für einen Parkplatz.

Die Touristeninformation, die tatsächlich nach einem Urlaubsort aussieht. Während wir wie Eskimos eingehüllt am Strand sitzen und frühstücken, blicken wir auf die Hafenanlagen gegenüber und haben Baustellen hinter uns.

Am Ende reisen wir weiter

Abends verliessen wir die Stadt und kamen zum Sonnenuntergang noch an einen schönen Stelle vorbei, wo wir noch eine kurze Pause für Fotos eingelegt haben.

Dieser Eintrag wurde natürlich bei MC Donalds geschrieben und veröffentlicht 😉 Da wir doch lange online waren, haben wir eben das Schreiben unterbrochen und uns im Van ein Sandwich zubereitet (hi, hi), ist dann noch günstiger als die Burger …

Blog schreiben bei Mc Donalds unterbrechen um am Van schnell belegte Brote zu machen

Blog schreiben bei Mc Donalds unterbrechen um am Van schnell belegte Brote zu machen

Jetzt seid ihr wieder auf dem Laufenden. Bis bald!

Dieser Beitrag wurde unter Australien veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Was ist Deine Meinung zu dem Thema? Lass mir eine Nachricht da!