5 Tage in Exmouth, Teil 2, Western Australia

Wir kennen Exmouth, den Urlaubsort Western Australia, mittlerweile besser und wissen wo man sich aufhalten kann. So haben wir einen weitere Tag am Yardie Homestead Camp Ground verbracht. Der Platz ist vollständig ausgebucht, es gibt aber einen Overflow auf dem man sich beliebig hinstellen kann. Das haben wir gestern auch gemacht, als wir in der Dunkelheit angekommen sind.

Ganz Western Australia campt

Von unserem Platz zu den Duschen und zur Campingküche laufen wir mehrere Minuten zwischen Wohnmobilen, Wohnwagen, Campervans und Zelten entlang. Es sind so viele Leute hier dass man das Gefühl bekommt ganz Western Australia sei im Urlaub und campt hier.

Die weniger offiziellen Facilities

Da wir auf einer unpowered Site stehen brauchen wir von woanders Strom, um unsere Geräte wieder zu laden. In der Küche geht das normalerweise aber wir können unsere Geräte auf so einem gut besuchten Campingplatz nicht länger alleine rumliegen lassen. Zufälligerweise haben wir aber einen Strommast entdeckt, der unweit von unserem Platz steht und an dem ein Sicherungskasten befestigt ist in dem tatsächlich eine Steckdose ist. Damit waren wir nach gerade mal 15 Minuten Suche auch mit Strom versorgt.

Purer Luxus

Kostenpflichtige Einrichtungen sind luxuriöser als kostenlose. Wir haben zwar sonst alles wichtige zur Verfügung aber hier gibt es warme Duschen, eine Küche mit Strom und Gas und Waschmaschinen. Das heisst wir machen uns als erstes ein ausgiebiges Abendessen.

Campingküche mit BBQ

BBQ Platten über einem gasbetriebenem Feuer. Wir haben früher nur Fleisch auf dem Platten gegrillt aber mittlerweile machen wir alles auf den Platten – wir braten sogar unseren Reis.

Nachdem das Essen zubereitet war haben wir uns zum Essen niedergelassen. An gutem Essen mangelt es uns nicht.

Waschtag

Am nächsten Morgen machen wir noch alles fertig, wofür sich hier die Gelegenheit bietet. Das ist zum einen Postkarten schreiben und zum anderen Wäsche waschen, was auf einem Campingplatz sehr praktisch ist.

Ein Tag im Park

Am Mittag verließen wir den Yardie Homestead Camp Ground und sind zurück in den Nationalpark bis zur letzten Sehenswürdigkeit gefahren, dies ist der Yardie Creek.

Panorama vom Creek

Panorama vom Creek

Auf dem Rückweg haben wir uns an den Stränden zeit gelassen, sind schwimmen gegangen und haben die Sonne genossen. Wir sind bis abends unterwegs gewesen und haben den Sonnenuntergang von der Sandy Bay aus angeschaut.

Sonnenuntergang an der Sandy Bay

Sonnenuntergang an der Sandy Bay

Dieser Beitrag wurde unter Australien veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Was ist Deine Meinung zu dem Thema? Lass mir eine Nachricht da!