Abschied von Saigon

Wir haben Vietnam verlassen. Hier sind noch ein paar letzte Bilder unseres Besuchs.

Unser Hotel war eine Nummer für sich. Wir haben eine Bleibe für die Nacht gesucht und verschiedene Hotels inspiziert. Dieses Hotel wollten wir eigentlich gar nicht. Die Inhaberin hat aber, da wir ja gehen wollten, den Preis immer weiter nach unten gedrückt bis wir gar nicht anders konnten als das Zimmer zu nehmen 😀

Saigon ist sehr verwinkelt. Und irgendwo in einer Seitenstraße recht gut versteckt war auch unser Hotel. Allerdings war selbst in dieser Seitenstraße das pralle Leben und man konnte alles bekommen, was man so zum Leben braucht. Es gab Restaurants und Geschäfte und alles war sogar sehr gut besucht.

Lecker waren aber auch die Getränke aus Bambus. Der Bambus wird geschält, ausgepresst und auf Eis serviert. Es schmeck süß und lecker 🙂

Die nächsten Stunden haben wir uns nur an Flughäfen rumgetrieben. Unsere Airline, Tiger Airways, ist über den Knotenpunkt, Singapur, geflogen wo wir umgestiegen sind. Allerdings war nicht genug Zeit, um in die Stadt zu gehen (Oder in das Land?) Das heben wir uns für die Rückreise auf.

Unser Zwischenstopp in Singapur. Viel gibt es nicht zu sehen da wir ja am Flughafen geblieben sind. Allerdings gab es noch eine kleine Geschichte zum Flug: Wir haben ja Tiger Airways gewählt weil dies der günstigste Anbieter für unsere Reise war. Am Terminal wurde dann aber festgestellt, dass wir erheblich mehr Gepäck als zunächst angenommen dabei hatten. Wir haben also alles umgepackt, Teile weggeworfen, Jacken angezogen (trotz Hitze) und gespart wo wir konnten. Trotzdem mussten wir nachzahlen.

In Singapur hatten wir für den Umstieg genug Zeit, um unsere Vorräte zu konsumieren. Das heißt Brote essen, dick Erdnussbutter drauf, Getränke leer trinken usw. Dann hat es für den Weiterflug auch tatsächlich mit dem Gewichtslimit geklappt.

Was ist Deine Meinung zu dem Thema? Lass mir eine Nachricht da!